Viele Stars beim Oldtimer Grand Prix in Schwanenstadt

Von Otto Zuber
MotoGP

Die Motorrad-Legenden Freddie Spencer, Carlos Lavado, Steve Baker, Rolf Biland und Klaus Klaffenböck geben sich gemeinsam mit vielen anderen Grössen der Szene beim Oldtimer Grand Prix in Schwanenstadt die Ehre.

Am 17. und 18. September findet der von der MSV Schwanenstadt veranstaltete Jubiläums-Oldtimer Grand Prix auf dem Hausruckring in Pitzenberg/Aich statt. Neben Stammgast Rolf Biland und «Wiederholungstäter» Freddie Spencer werden auch die Weltmeister Carlos Lavado, Steve Baker, Alain Michel (französischer Seitenwagen-Weltmeister von 1990) und viele weitere Top-Fahrer aus elf Nationen und Österreich am Gasgriff drehen.

Der Amerikaner Steve Baker wird in Schwanenstadt, in Oberösterreich zwischen Salzburg und Linz gelegen, mit einer Yamaha OW45 (500-ccm-4-Zylinder-Zweitakt) aufkreuzen und dieses Juwel artgerecht bewegen. Bruno Kneubühler aus der Schweiz startet mit einer TZ 350 Yamaha Baujahr 1975. Diese Top-Stars werden gemeinsam bei einem «Race of Legends» in einer eigenen Klasse starten.

Die österreichischen Motorrad-Cracks werden angeführt von Weltmeister und TT-Sieger Klaus Klaffenböck mit seinem Sieger-Gespann von der Isle of Man 2010 und 2011. Er kommt in diesem Jahr wieder mit Beifahrer Adolf Hänni aus der Schweiz, selbst dreifacher Weltmeister und 24-facher GP-Sieger.

Klaffenböck, der dreifache TT-Sieger (zwei Siege 2010, ein Sieg 2011), hat seine Karriere 2011 beendet und ist jetzt auf der Isle of Man zuhause. Von dort nimmt er auch den diesjährigen TT-Dominator Michael Dunlop mit.

Mehr als 20 Jahre lang organisierte die Motorsportvereinigung – ohne Unterbrechung – Rundstrecken-Rennen, mit sehr grossem Erfolg, nicht zuletzt wegen der Seitenwagenrennen, die meist mit dem gesamten WM-Startfeld besetzt waren. Es war damals das einzige Seitenwagenrennen Österreichs auf einem Strassenrundkurs.

48 Gespanne am Start

270 Fahrer treten in zehn Klassen unterteilt nach Baujahren von 1920 bis 1975 an. 48 Gespanne werden sich in drei Klassen spannende Kämpfe liefern. Ein Highlight ist sicher der Start des siebenfachen Weltmeisters und 82-fachen GP-Siegers Rolf Biland. Es ist die einzige Seitenwagen-Veranstaltung, bei der er seit seinem Rücktritt 1997 fährt. Der Schweizer wird mit seinem LCR-swissauto-Gespann und seinem Beifahrer Kurt Waltisperg unterwegs sein.

Zum letzten Mal wird die Sprecher-Legende Manfred «Ritchie» Riegler das Renngeschehen kommentieren. Dazu werden unter anderen Gustl Auinger, Alfred Grossauer , Hans Zemsauer, Karl Truchsess, Mandy Baumann, Christian Zwedorn, Hans Braumandl, Mühlfried Minich, Dr. Franz Kaserer, Franz Fagerer und Gerd Kafka ihre Motoren donnern lassen.

Mit dabei sein werden auch Harald Bartol, KTM-MotoGP-Techniker Mike Leitner und Ex-GP-Pilot Michael Ranseder sein. Servus TV- Experte und Red Bull MotoGP Rookies Cup-Coach Gustl Auinger fährt mit der Dreizylinder-Triumph seines verstorbenen Bruders.

Los geht’s am Freitag, den 16. September 2016 ab 17.30 Uhr mit einem Flutlicht-Beschleunigungsrennen über die Achtelmeile. Der Eintritt ist frei. Natürlich darf auch das Festzelt im Fahrerlager-Bereich nicht fehlen, das 800 Personen Platz bietet. Dort wird bei freiem Eintritt von Freitag bis Sonntag den Gästen aus nah und fern Musikalisches und Kulinarisches geboten.

Besonders die aus den Nachbarländern angereisten Aktiven und deren Begleiter schätzen die gemütliche Stimmung nach Training und «Rennen» – eine interessante Mischung aus Kultur und Technik des vergangenen Jahrhunderts. Dazu spielen «AlpinSound» (Freitag), «Stodeltaler GaudiExpress» (Samstag) und DJ Hasi (Sonntag bei der Siegerehrung) auf.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
16