Marc Marquez: Platz 8 trotz Problemen

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 125 ccm
Sturz am Samstag: Marc Marquez.

Sturz am Samstag: Marc Marquez.

KTM holte beim Brünn-GP mit Marc Marquez Rang 8 in der Klasse bis 125 ccm. Teamkollege Beaubier musste wegen einer Schlüsselbeinverletzung zusehen.

Der hart gesottene Red-Bull-KTM-125-Werksfahrer Marc Marquez (16) erkämpfte beim Brünn-GP nach zwei Stürzen am Samstag im Rennen noch den achten Rang; er liegt jetzt auch in der WM-Tabelle an achter Stelle.

Der Spanier fuhr aus der fünften Reihe (Startplatz 20) los, demonstrierte aber seinen Kampfgeist bereits in der ersten Runde, die er an elfter Stelle vollendete.

Marquez hing dann am Ende einer 13 Fahrer umfassenden Gruppe fest und drängelte sich in den letzten Runden geschickt immer weiter nach vorne, obwohl durch die Trainingsstürze kostbare Abstimmungszeit verloren worden war.

«Dieses Ergebnis ist nicht so schlecht, denn wir haben ein sehr mühseliges Wochenende erlebt», erzählte Marquez. «Wir haben nicht genug Zeit gehabt, andere Abstimmungen zu testen. Im Warm-up haben wir noch etwas Neues probiert, aber das hat sich nicht bewährt. Dadurch hatte ich im Rennen nie genug Gefühl um Vorderreifen. Aber es war wichtig, dass ich mich in der zweiten Gruppe halten konnte. Es ging um die Plätze 5 bis 12.»

Marquez hofft auf ein besseres Ergebnis am 30. August in Indianapolis. «Dort habe ich im Vorjahr mit Platz 6 recht gut abgeschnitten. Ich glaube, diese Piste passt sehr gut zur KTM. Denn es gibt enge Kurven, und die geraden sind nicht besonders lang. Zumindest nicht so lang wie in Brünn.»

Teamkollege Cameron Beaubier erlitt am Samstag eine Luxation des Schlüsselbeins und musste auf den GP von Tschechien verzichten. «In Indy will ich unbedingt wieder mitfahren», kündigte der Amerikaner an.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 16.04., 14:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 14:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 16.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 16.04., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 16.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 16.04., 16:55, Motorvision TV
    Classic
  • Fr.. 16.04., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 16.04., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 16.04., 18:30, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
» zum TV-Programm
4DE