Loncin 125: Auch 2010 am Start

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 125 ccm
Tomoyoshi Koyama auf Loncin 125

Tomoyoshi Koyama auf Loncin 125

Das chinesische Loncin-125-GP-Team heimste 2009 mit Koyama immerhin 17 WM-Punkte ein.

Das chinesische Haojue-Team mit den Piloten Michael Ranseder und Matthew Hoyle ist bereits im Mai nach dem Le-Mans-GP aus der 125er-WM ausgestiegen. Das vom chinesischen Zweiradkonzern Loncin finanzierte Loncin-Werksteam hingegen hat wie 2008 die komplette GP-Saison absolviert.

Aber die Fahrer [*Person Tomoyoshi Koyama*], Alex Masbou und [*Person Jakub Kornfeil*] (ersetzte Masbou ab September) konnten die Erwartungen von Teammanager Nicola Casadei nicht erfüllen.

Der bei Engines Engineering in Bologna gebaute Motor erwies sich als nicht kraftvoll genug, ausserdem liess die Standfestigkeit zu wünschen übrig. Koyama kam auch beim WM-Finale in Valencia über den 20. und vorletzten Platz nicht hinaus. Sein tschechischer Teamkollege Jakub Kornfeil, 2009 Sieger des Red-Bull-Rookies-Cups, schied in Valencia durch Sturz aus.

«Ich bin froh, dass ich ins Ziel gekommen bin», bemerkte Koyama. «Der böige Wind hat mir mehrmals das Vorderrad weggeblasen, alle Fahrer waren in Sturzgefahr.»

Der mit einem sehr geringen Budget operierende Nicola Casadei kündigte an, Loncin werde auch 2010 mit zwei Fahrern an den Start gehen. «Immerhin haben wir mit 17 Punkten Platz 5 in der Konstrukteurs-WM erreicht», gab der Italiener zu bedenken.

Koyama, 2007 auf KTM noch GP-Sieger in Barcelona, landete in der Fahrer-WM allerdings nur an 24. Stelle. Masbou und Kornfeil holten keine WM-Punkte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
6DE