Mike di Meglio: «Motegi vergessen»

Von Markus Lehner
MotoGP 250 ccm
Mike di Meglio: Null Punkte in Motegi

Mike di Meglio: Null Punkte in Motegi

250er-Pilot Mike di Meglio (Mapfre-Aprilia ) will beim Jerez-GP den Sturz von Motegi vergessen und wie beim Auftakt in Katar auf das Podest fahren.

Während Teamkollege Alvaro Bautista  in Motegi den 250ccm-GP klar gewann und als WM-Leader nach Jerez reist, stürzte WM-Leader [* Person Mike di Meglio *] in Japan und fiel nach Rang 3 beim Auftakt in Katar auf den achten WM-Zwischenrang zurück. «In Jerez haben wir im Winter einige erfolgreiche Testfahrten erledigt», sagte der Franzose vor der Abreise nach Spanien. «In Jerez habe ich viel über die für mich neue 250er-Kategorie gelernt. Wenn wir diese Erfahrungen in die Praxis umsetzen können, bin ich überzeugt, dass wir weit vorne landen werden. Ich will vom ersten Training an am Freitagnachmittag ganz oben auf der Zeitenliste stehen und einen guten Startplatz herausfahren. Jerez ist zwar keine meiner Lieblingsstrecken, aber ich habe von den Vorsaisontests gute Erinnerungen daran. Auf jeden Fall will ich das Fiasko von Japan vergessen.»

In Japan war di Meglio an aussichtsreicher Position gestürzt: «Ich bin gut gestartet und war überzeugt, dass ich erneut ein Topsresultat herausfahren könnte. Aber ich bin lange nicht an Gabór Talmácsi vorbeigekommen und habe es dann auf einer anderen Linie probiert. Doch da war ein nasser Fleck, und schon hat mich die Aprilia abgeworfen. Exakt einen solchen Fehler hatte ich von Beginn an vermeiden wollen. Aber das zeigt, dass es mir in dieser Klasse noch an Erfahrung fehlt. Aber auch wenn ich mich noch so ärgere – solche Dinge passieren im Rennsport.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 10:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC Formel 4
  • Sa. 19.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 11:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC TCR Germany
  • Sa. 19.09., 12:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 12:20, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 12:25, ServusTV
    MotoGP - TISSOT Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa. 19.09., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - TISSOT Grand Prix der Emilia Romagna
  • Sa. 19.09., 12:45, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
  • Sa. 19.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
» zum TV-Programm
4DE