Balatonring-Team jetzt mit Nemeth!

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 250 ccm
NemethNEU

NemethNEU

Das Team Balatonring fährt in der 250er-WM jetzt mit dem Unbekannten Balazs Nemeth.

Die ungarischen Sponsoren des Balatonring-Aprilia-250-Teams wollten nach dem Abgang von Ex-Weltmeister Gabor Talmacsi kein weiteres Mal einen langsamen Spanier wie Angel Rodriguez auf der Aprilia-RSA-Werksmaschine sitzen haben, sondern lieber einen langsamen Ungarn.

Der wurde in Person des 21-jährigen Balazs Nemeth gefunden, der sich bisher in erster Linie in Viertakt-Serien wie Supersport und Superstock herumtrieb.

Der Mugello-GP ist der erste Grand Prix des Ungarn. Auch für Testfahrten mit der 250er-Zweitakt-Maschine gab es keine Gelegenheit – es herrscht Testverbot.

Balazs Nemeth wurde in Budapest geboren, und wenn man nach seinen grössten Erfolgen forscht, kommen zwei Siege bei Internationalen 200-Meilen-Rennen ans Tageslicht, sie passierten 2005 und 2006.

«Ich bin noch nie ein Rennen mit einem Zweitakter gefahren, auch die 250er ist völlig neu für mich, deshalb war ich vor dem ersten Training ziemlich nervös und aufgeregt», gab Nemeth zu.

Kein Wunder, wenn er im ersten 60-Minuten-Training am Freitag über den 24. und letzten Platz nicht hinauskam. Nach den ersten 15 Minuten lang Nemeth noch 15,6 Sekunden hinter dem anfangs führenden Hiroshi Aoyama (Scot Honda).

Schliesslich verbesserte sich Nemeth von 2:11,9 min auf 2:03,830 min. Damit büsste er zehn Sekunden auf die Bestzeit von Mapfre-Aprilia-Pilot Alvaro Bautista ein, der schliesslich erstaunliche 1:53,814 min vorlegte. Bei ähnlichen Zeiten im Qualifying droht die Nicht-Qualifikation!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE