Lorenzo folgt Rossi

Von Helmut Ohner
MotoGP 800 ccm
Jorge Lorenzo freut sich schon auf die Tourist Trophy

Jorge Lorenzo freut sich schon auf die Tourist Trophy

Letztes Jahr beehrte Valentino Rossi die Rennen zur Tourist Trophy auf der Isle of Man mit seiner Anwesenheit, heuer macht es ihm Jorge Lorenzo gleich.

Gemeinsam mit seinem Landsmann Giacomo Agostini besuchte Rossi die kleine Insel in der Irischen See und drehte auf einer Yamaha YZF-R1 eine viel umjubelte Demonstrationsrunde auf dem über 60 Kilometer langen Mountain-Kurs. Was der neunmalige Weltmeister danach von den TT-Stars geboten bekam, raubte sogar Rossi den Atem. Nach dem Superbike-Rennen zeigte sich der Italiener von den Leistungen der Fahrer tief beeindruckt.
 
Heuer wird sein Teamkollege bei Fiat-Yamaha, der Spanier Jorge Lorenzo, dem Ruf des legendären Rennens am Tag der Senior-TT (11. Juni) folgen. Auch der Gewinner des GP von Spanien wird dabei mit einer Yamaha YZF-R1 eine Ehrenrunde auf der schwierigen Strecke drehen. «Es freut mich, dass ich von Dainese als ihr Sicherheitsbotschafter auf die Isle of Man eingeladen wurde. Dieses Rennen ist nach wie vor eines der atemberaubendsten Veranstaltungen weltweit.»

Dabei wird der junge Spanier seinen Landsmann Angel Nieto im Schlepptau haben, der 1968 selbst am Start des Rennens der Klasse 50 ccm stand, aber frühzeitig die Segel streichen musste. «Nach so vielen Jahren wieder auf die Isle of Man zu kommen, wird sehr emotional für mich», so der 13-fache Weltmeister. «Es war immer sehr wichtig, ein Rennen bei der Tourist Trophy zu gewinnen. Ich bin schon neugierig, wie sich diese Veranstaltung in den letzten Jahren entwickelt hat.»

Geoff Corkish vom Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung freut sich über die Unterstützung von Dainese als offizieller Partner in Sicherheitsfragen: «Das Engagement von Dainese hilft uns, die internationale Aufmerksamkeit auf unsere Veranstaltung zu erhöhen und neue Fans zu gewinnen.»
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE