Casey Stoner: Mitgefühl für Japan

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
Stoner: Keine Sorgen auf der Rennstrecke

Stoner: Keine Sorgen auf der Rennstrecke

Wenig Sorgen bei Repsol Honda nach dem ersten Test-Tag in Katar. Casey Stoner dachte an die Naturkatastrophe in Japan.

Am ersten der zwei Testabende auf dem Losail Circuit in Doha/Katar musste sich der Australier Casey Stoner seinem Repsol-Honda-Teamkollegen Dani Pedrosa um 0,1 sec geschlagen geben.

«Das Motorrad hat tadellos funktioniert», versicherte Stoner. «Wir haben hier ohnedies nicht viel auszuprobieren. Wir bemühen uns in erster Linie, die Balance der Honda weiter zu verbessern. Ich habe zwei identische Chassis, nur bei der Sitzposition suchen wir noch eine optimale Lösung.»

Doch Stoner hat für Montagabend noch einige Versuche geplant. «Auf den harten Bridgestone-Reifen lassen die Rundenzeiten noch zu wünschen übrig. Meine beste Zeit habe ich auf gebrauchten, weichen Reifen erzielt. Beim Einlenken und beim Grip haben wir heute abend einige Fortschritte gemacht.»

Bestzeithalter Dani Pedrosa sprach von einem positiven ersten Testtag. «Da sich der Losail Crcuit sehr stark von der Sepang-Piste unterscheidet, war ich neugierig, ob die Honda auch hier konkurrenzfähig sein würde», erklärte der Spanier. «Wir haben nur das Setup für dieses Strecken-Layout und für diese Verhältnisse angepasst. Der Belag war ziemlich verschmutzt. Deshalb bin ich überzeugt, dass die Zeiten am Montagabend noch sinken werden.»

Der Italiener Andrea Dovizioso verlor als dritter Repsol-Honda-Werkspilot als Siebter 0,5 sec auf die Bestzeit. «Ich habe mich in erster Linie um die elektronischen Systeme für Motorbremse und Traction-Control gekümmert», berichtete er. «Wegen des Drecks auf der Piste haben wir die Vorjahres-Zeiten noch nicht erreicht.»

Die Erdbeben-Katastrophe in Japan und die Gefährdung durch radioaktive Strahlung waren natürlich auch beim MotoGP-Test ein Thema. «Ich bin froh, dass es im HRC-Hauptquartier in Saitama keine Opfer gegeben hat», versicherte Stoner. «Ich war mir nicht ganz sicher, ob alle Teammitglieder aus Japan sicher hier eintreffen würden. Zum Glück haben sie es geschafft. Meine Gedanken sind bei den Menschen in Japan.»
 
 
MotoGP-Test Doha/Katar, Tag 1
 
1.
Dani Pedrosa (E)
Repsol Honda Team 1:56,271
2.
Casey Stoner (AUS) Repsol Honda Team +0,143
3.
Hiroshi Aoyama (J) San Carlo Honda Gresini +0,173
4.
Ben Spies (USA) Yamaha Factory Racing +0,292
5.
Jorge Lorenzo (E) Yamaha Factory Racing +0,411
6.
Colin Edwards (USA) Monster Yamaha Tech3 +0,471
7.
Andrea Dovizioso (I) Repsol Honda Team +0,509
8.
Valentino Rossi (I) Ducati Marlboro Team +0,767
9.
Nicky Hayden (USA) Ducati Marlboro Team +0,866
10.
Randy de Puniet (F) Pramac Racing Team +0,872
11.
Marco Simoncelli (I) San Carlo Honda Gresini +0,955
12.
Alvaro Bautista (E) Rizla Suzuki +1,031
13.
Hector Barbera (E) Mapfre Aspar Team +1,054
14.
Loris Capirossi (I) Pramac Racing Team +1,166
15.
Karel Abraham (CZ) Cardion AB Motoracing +1,228
16.
Cal Crutchlow (GB) Monster Yamaha Tech3 +1,466
17.
Toni Elias (E) LCR-Honda +1,979

 
 
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 17.06., 00:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Do.. 17.06., 01:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 17.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 17.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 17.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 17.06., 04:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Do.. 17.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 17.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 17.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
  • Do.. 17.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE