James Toseland: Er will in Katar fahren

Von Oliver Feldtweg
MotoGP 800 ccm
James Toseland in Jerez

James Toseland in Jerez

James Toseland kam beim Highsider in Jerez ohne Brüche davon. Teamchef Poncharal rechnet mit seiner Teilnahme am Katar-GP.

Abgesehen von der überragenden Bestzeit von Casey Stoner während des 45 Minuten dauernden «Official Practice» am Sonntag ab 14.05 Uhr in Jerez war der schwere Sturz von James Toseland (Yamaha) das Gesprächsthema Nummer 1.

Mit gehöriger Verspätung brach die Rennleitung diese Sonderprüfung mit der roten Flagge ab. Die an der Unfallstelle vorbeifahrenden Piloten wie Sete Gibernau hatten längst festgestellt, dass Toseland eine Weile reglos im Kiesbett gelegen war.

Aber nach den ersten medizinischen Untersuchungen gaben die Ärzte Entwarnung. Monster-Yamaha-Teambesitzer Hervé Poncharal geht sogar davon aus, dass Toseland in zehn Tagen beim Saisonauftakt in Katar in den Sattel steigen wird.

«Leider war es ein ähnlicher Crash wie im Februar in Sepang», erklärte Poncharal. «James hat auf jeden Fall starke Prellungen. Deshalb ist er nachher nicht mehr gefahren, als es zu regnen begann.»

Toseland war auf seiner ersten fliegenden Runde nach einem Stopp, die Reifen dürften noch nicht auf Betriebstemperatur gewesen sein. «Schade», meinte Poncharal. «James war gerade wieder dabei, Vertrauen zu finden. In Katar hat er sich ein bisschen schwer getan und nur langsam gesteigert.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
7DE