Pedrosa: «Ich will noch mehr Rennen gewinnen»

Von Sharleena Wirsing
Das Podium von Laguna Seca

Das Podium von Laguna Seca

Repsol-Honda-Pilot Dani Pedrosa will die kurze Sommerpause nutzen, um sich wieder vollständig von seinen Verletzungen zu erholen und topfit in die zweite Saisonhälfte zu starten.

Die Sommerpause kommt Dani Pedrosa gelegen, denn seine alte Form konnte der kleine Spanier seit seinem Sturz in Le Mans noch nicht wieder herstellen. Obwohl ihn dieser Unfall zwang, vier Rennen lang zu pausieren und er in Laguna Seca durch physische Probleme eingebremst wurde, blickt der WM-Vierte erwartungsvoll auf die zweite Hälfte der Saison: «Im Moment bin ich nicht hundertprozentig fit, aber ich hoffe, dass ich mich in der Pause erhole, um dann Rennen für Rennen stärker zu werden und noch einige Rennen zu gewinnen. Aber es ist noch ein weiter Weg, denn meine Muskeln sind sehr verspannt, also versuche ich ihnen Zeit zu geben, um sich zu lockern. Sobald ich mich besser fühle, will ich wieder mehr trainieren, um mich nicht wieder ab Rennhälfte so schwach zu fühlen.»

Dani Pedrosa startete wie seine stärksten Konkurrenten Jorge Lorenzo und Casey Stoner mit grossen Erwartungen in die Saison 2011. Obwohl sich der Spanier bereits bei den Wintertests verletzte, zeigte er bis zu seinem Unfall in Le Mans starke Rennen und war auf dem besten Weg, um den WM-Titel der Königsklasse zu kämpfen.

Das Ziel Weltmeistertitel ist mittlerweile in weite Ferne gerückt, doch Pedrosa weiss, welche Stärken und Schwächen die noch verbleibenden Titelkandidaten haben: «Sie machen ihre Sache sehr gut. Nachdem ich aus dem Titelkampf ausschied, wurde es natürlich leichter für die beiden. Ich denke, es wird trotzdem wirklich eng zwischen Stoner und Lorenzo. Sie fahren auf einem unglaublich hohen Niveau, Jorge hat kleine Fehler gemacht, Stoner hingegen ist sehr konstant.»

Trotz seines Formtiefs konnte Pedrosa auf dem Sachsenring unerwartet einen wegweisenden Sieg erringen. «Dieser Sieg hat natürlich einen sehr wohltuenden Nachgeschmack. Besonders nach meinen Verletzungen, gibt mir dieser Sieg sehr viel Selbstvertrauen. Meine Gegner sind in Topform, und ich bin sehr ehrgeizig und will mich schnell wieder ganz erholen, um unter ausgeglichenen Bedingungen gegen sie kämpfen zu können», kündigt der kleine Spanier selbstsicher an.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 27.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Fr.. 27.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 27.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Fr.. 27.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr.. 27.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 27.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3AT