Ben Spies auf Erfolgskurs

Von Sharleena Wirsing
MotoGP 800 ccm
Hat gut Lachen: Ben Spies

Hat gut Lachen: Ben Spies

Yamaha-Star Ben Spies blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Beim Saisonfinale in Valencia verpasste der Amerikaner nur knapp seinen zweiten Saisonsieg.

Ben Spies kann auf eine erfolgreiche Saison mit Höhen und Tiefen zurückblicken. In Assen konnte der Yamaha-Star seinen ersten Sieg in der Königsklasse feiern und auch beim Saisonfinale in Valencia konnte der zweite Sieg des Amerikaners nur knapp durch Weltmeister Casey Stoner vereitelt werden.

Bereits im Alter von fünf Jahren erhielt Ben sein erstes Motorrad: Eine Yamaha. «Aus der heutigen Sicht ist das schon witzig, dass mein erstes Bike eine Yamaha war», scherzt Spies gegenüber MotoGP.com und fügt hinzu: «Mein erstes Motorradrennen, das Dallas Motocross Race, verfolgte ich mit 3 Jahren und ich weinte bitterlich, weil ich nicht mitmischen konnte.»

In der Amerikanischen Superbike Meisterschaft stand Spies in neun von zehn Rennen auf dem Podium und feierte mit sieben ersten Plätzen die bisher längste Siegesserie der Meisterschaft. Zudem ist Ben Spies neben Troy Bayliss erst der zweite Pilot aus der Superbike-WM der ein MotoGP-Rennen gewinnen konnte.

Der Amerikaner schlägt sich zur Freunde seiner Mutter Mary, die ihrem Sohn auch als Managerin zur Seite steht, in der MotoGP-Klasse beeindruckend gut. Neben seinem Sieg in Assen konnte Spies in Barcelona, Indianapolis und Valencia drei weitere Podestplätze einfahren. «Es klingt zwar klischeehaft, aber meine Mutter ist meine Heldin. Sie hat zwei Kinder grossgezogen und gleichzeitig vier Jobs angenommen und ermöglichte es mir Rennen zu fahren», schwärmt Spies über seine Mutter.

Mary Spies sprühte nach dem Einstieg in die Königklasse vor Stolz: «In der MotoGP-Klasse ist jeder sehr respektvoll, sehr freundlich und sehr unterstützend. Es ist wundervoll. Ich mache mir Sorgen um Ben, keine Frage, aber er tut, was er tun will und er ist glücklich.»

«Ich kümmere mich um seine persönlichen Sachen, viel logistisches. Wenn ich hier bei den Rennen bin, dann lasse ich ihn einfach sehen, dass ich zur Verfügung stehe», beschreibt Mary ihre Funktion gegenüber MotoGP.com.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
73