Toni Elias: «Es muss aufwärts gehen»

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Toni Elias: «Ein gutes Resultat wäre Gold wert».

Toni Elias: «Ein gutes Resultat wäre Gold wert».

Obwohl er beim Mugello-GP nur auf dem 14. Platz ins Ziel kam, ist Toni Elias überzeugt, dass die Kunden-Honda RC 212 V für viel bessere Platzierungen taugt.

Zwei neunte Ränge in Katar und Jerez waren bisher die beiden besten Resultate des Spaniers und Honda-Gresini-Piloten Toni Elias, der für 2009 nach einem Jahr im Satelliten-Team von Ducati zu Honda und Fausto Gresini zurückgekehrt ist. Beim Heim-GP in Barcelona will Elias endlich wieder weiter vorne mitfahren.

«Wir sind für Barcelona bereit», sagt der 26-jährige Elias, der bereits seine fünfte MotoGP-Saison bestreitet. 2006 gewann er seinen bisher einzigen Grand Prix in der Königsklasse (Estoril, Portugal). 2005 (Yamaha), 2007 (Honda) und 2008 (Ducati) beendete er die Saison immer auf dem zwölften Schlussrang, 2006 (Honda) war er Neunter.

«Wir haben einige Verbesserungen gefunden», fährt Elias fort, «aber wegen der schwierigen Witterungsbedingungen ist es uns noch nicht gelungen, diese im Rennen umzusetzen. Wir waren ein bisschen vom Pech verfolgt, aber wir machen unbeirrt weiter und arbeiten hart. Hoffen wir, dass sich in Barcelona die Dinge zum Guten verändern und wir die Resultate einfahren, die in unseren Möglichkeiten stehen.»

Elias räumt ein: «Wir hatten einige Probleme, aber wir sind eines nach dem andern angegangen und haben es aus dem Weg geräumt. In Barcelona wird die Unterstützung durch die Fans ein zusätzlicher Ansporn sein. Das darf man nicht unterschätzen, davon müssen wir profitieren. Ein gutes Resultat wäre für den weiteren Verlauf der Saison sehr wichtig.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:25, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain II - Das 2. Freie Training
  • Fr. 04.12., 18:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 04.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 04.12., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 04.12., 20:15, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE