Nicky Hayden: «Bin mit Platz 5 happy»

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Nicky Hayden: Toni Elias auf Rang 6 verdrängt

Nicky Hayden: Toni Elias auf Rang 6 verdrängt

Ducati-Pilot Nicky Hayden erzielte am vergangenen Wochenende in Laguna Seca mit Platz 5 sein bisher bestes Saisonresultat.

Nicky Hayden hat in der Vergangenheit zwei seiner bisher drei Grand-Prix-Siege in Laguna Seca herausgefahren (2005 und 2006). Am vergangenen Wochenende hat er auf seiner Heimstrecke mit Platz 5 das beste Resultat erzielt, seit er von Honda zu Ducati gewechselt hat.

Bereits in Assen hatte Hayden als Achter das Ziel erreicht und bis am Schluss in der Verfolgergruppe um Platz 6 mitgekämpft. Mit den elf Punkten für den fünften Rang in Laguna Seca ist der Amerikaner auf den 12. Zwischenrang vorgestossen. Auf Platz 10 (Loris Capirossi, Rizla-Suzuki) fehlen ihm aber immer noch 18 Punkte.

Bereits 2008 war Hayden in Laguna Seca als Fünfter ins Ziel gekommen, damals noch mit der Werks-Honda RC 212 V. Trotzdem bezeichnet der Ducati-Pilot das diesjährige Resultat als einen ganz wichtigen Moment: «Das Rennen war mit Sicherheit mein bestes dieses Jahr. Natürlich habe ich von meinen Siegen her einige unvergessliche Erinnerungen an Laguna, aber mit dem fünften Platz bin ich unter den gegebenen Umständen happy.»

Dabei hatte das Wochenende miserabel begonnen. «Am Freitag war ich wirklich down», gab Hayden zu. «Wenn ich das Wochenende über so schlecht gefahren wäre, hätte es mir das Herz gebrochen. Aber wir haben dann viel geändert und hart weiter gearbeitet. Am Ende hat sich der Einsatz ausbezahlt. Jetzt müssen wir auf diesem Erfolg aufbauen. Ich bin gespannt, ob sich die Änderungen auch auf dem Sachsenring bewähren werden.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm