Valentino Rossi: Der Mann der Rekorde

Von Markus Lehner
MotoGP 800 ccm
Valentino Rossi: Vierter MotoGP-WM-Titel für Yamaha.

Valentino Rossi: Vierter MotoGP-WM-Titel für Yamaha.

Valentino Rossi hat in Sepang WM-Titel Nummer 9 geholt. Aber wussten Sie, dass der 30-jährige Italiener in allen 14-GP-Jahren mindestens je ein Rennen gewonnen hat?

Mit seinem insgesamt neunten WM-Titel hat der in Sepang zum sechsten Mal als MotoGP-Weltmeister gekrönte Italiener Valentino Rossi (30) ein weiteres Kapitel zu seiner enzigartigen Geschichte hinzufügt. Im folgenden ein paar statistische Angaben und Highlights seiner einzigartigen Rennfahrerkarriere:

– seit seinem Wechsel von Honda zu Yamaha im Jahre 2004 hat Rossi vier MotoGP-Titel gewonnen. Nur 2006 (Nicky Hayden, Honda, 990 ccm) und 2007 (Casey Stoner, Ducati, 800 ccm) musste er sich geschlagen geben.

- Rossi hat nun Mike Hailwood und Carlo Ubbiali mit je 9 WM-Titeln eingeholt. Nur Giacomo Agostini (15) und Angel Nieto (13) haben mehr Titel.

- In Assen holte Rossi 2009 seinen 100. Grand-Prix-Sieg. Mit derzeit 103 Siegen fehlen Rossi noch 19 Siege bis zu Giacomo Agostinis Rekord von 122 Triumphen.

– Keiner hat in der Königsklasse so oft gewonnen wie Rossi (77 Siege).

– Beim Sieg in Brünn 2009 stand Rossi insgesamt zum 160. Mal auf dem Podest. Sein Rekord steht jetzt bei 163 Podestplätzen.

– Seit dem Wechsel zu Yamaha hat Rossi 44 der 102 bestrittenen MotoGP-Rennen gewonnen. Er hat 21 Rennen mehr für Yamaha gewonnen als Kenny Roberts Senior, der zweiterfolgreichste Fahrer der Marke.

– Rossi hat für Yamaha vier Titel gewonnen (alle MotoGP), für Honda drei (1x 500 ccm, 2x MotoGP) und für Aprilia zwei (125 ccm, 250 ccm).

– Rossi hat elf Mal einen Heim-Grand-Pris gewonnen (alle Klassen).

– Rossi ist der einzige Fahrer, der in jeder der insgesamt 14 bestrittenen GP-Saisons mindestens ein Rennen gewann.

Weiteres Statistikmaterial und Wissenswertes über Rossis unvergleichliche Karriere lesen Sie in SPEEDWEEK 45/2009, jetzt für 2 Euro im Zeitschriftenhandel erhältlich.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
8DE