Jeffrey Herlings (KTM) holt weiteren Grand-Prix-Sieg

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Jeffrey Herlings hat in der Kälte von Valkenswaard den Grand-Prix gewonnen und seine Führung in der WM ausgebaut

Jeffrey Herlings hat in der Kälte von Valkenswaard den Grand-Prix gewonnen und seine Führung in der WM ausgebaut

Im zweiten Lauf von Valkenswaard konnte Jeffrey Herlings (KTM) erneut eine große Lücke zur Spitze schließen und fing Antonio Cairoli kurz vor Rennende erneut ab. Rückkehrer Tim Gajser (Honda) stürzte gleich zweimal.

Bereits beim Start zum zweiten Lauf ging Titelverteidiger Antonio Cairoli (KTM) bei Temperaturen um den Gefrierpunkt ambitioniert mit dem 'holeshot' zur Sache. Er legte sofort einen Sprint ein und versuchte, dem Feld zu enteilen. 

Der Sieger von Lauf 1, Jeffrey Herlings (KTM), der wegen seines Crashs im Qualifikationsrennen von einem unvorteilhaften Startgatter ins Rennen ging, musste sich zunächst an die Spitze vorarbeiten. Erneut zeigte 'The Bullet', dass er binnen kurzer Zeit auch eine Lücke von mehr als 10 Sekunden zu Leader Cairoli schließen kann.

Die Gegenwehr des Titelverteidigers, der fast das gesamte Rennen angeführt hatte, blieb erfolglos. Herlings gewann den Großen Preis von Europa und baute seine WM-Führung um 6 WM-Punkte aus.

Herlings und Gajser hatten am Ende einen Vorsprung von über einer Minute vor dem Rest des Feldes. Das entspricht der Distanz einer halben Runde. Bis Rang 10 wurden alle Fahrer mindestens einmal überrundet.

Polesetter Jeremy van Horebeek stürzte im zweiten Lauf und musste das Rennen aufgeben. Auch Tim Gajser, der in Holland nach seiner Verletzung beim Vorsaisonrennen in Mantova seinen ersten Grand-Prix absolvierte, stürzte im zweiten Lauf gleich zweimal.

Max Nagl hatte erneut keinen guten Start und beendete Lauf 2 auf Rang 15. In der WM-Tabelle liegt der Deutsche nach 2 von 19 WM-Läufen auf Platz 11.

Alle Einzelheiten vom zweiten MXGP-Rennen in Valkenswaard erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Antonio Cairoli gewinnt auch in Moto 2 den Start vor Tim Gajser und Jeremy van Horebeek. Es folgen Seewer, Simpson, Febvre, Anstie, Herlings und Paulin. Nagl rangiert auf Platz 15.

Noch 28 Min:
Van Horebeek geht an Gajser vorbei auf Rang 2. Cairoli legt einen Sprint ein, um eine Lücke zum Rest des Feldes herauszufahren.

Noch 27 Min:
Herlings hat Rang 7 erreicht.

Noch 26 Min:
Gajser stürzt und fällt auf Platz 20 zurück. Stefan Ekerold rangiert auf P33, Nagl auf P13.

Noch 24 Min:
Cairoli hat bereits einen Vorsprung von 7 Sekunden herausgefahren. Herlings hat weiter aufgeholt geht an Paulin vorbei auf Rang 3.

Noch 23 Min:
Nagl ist auf Rang 14 zurückgefallen, Gajser auf Platz 18. Jeremy van Horebeek geht heftig zu Boden und muss das Rennen beenden.

Noch 22 Min:
Herlings überholt Coldenhoff und erreicht P2.

Noch 20 Min:
Nagl rangiert auf P13, Ekerold auf P30.

Noch 19 Min:
Cairoli führt nun mit 12 Sekunden Vorsprung vor Herlings, Coldenhoff, Paulin, Simpson, Desalle, Anstie, Febvre, Seewer und Jasikonis.

Noch 17 Min:
Der Abstand zwischen Leader Cairoli und Herlings beträgt 11,4 Sekunden.

Noch 16 Min:
Tim Gajser geht erneut zu Boden.

Noch 15 Min:
Herlings kann 3 Sekunden pro Runde schneller fahren als Cairoli. Die Lücke zu Cairoli beträgt nur noch 9 Sekunden.

Noch 14 Min:
Herlings hat Leader Cairoli in Sichtweite. Max Nagl hat Rang 12 erreicht.

Noch 10 Min:
Herlings hat seinen Rückstand auf 5,2 Sekunden eingedampft.

Noch 9 Min:
Herlings hat Leader Cairoli in Schlagdistanz! Ekerold rangiert auf P29. Evgeny Bobryshev ist ausgefallen.

Noch 8 Min:
Der Rückstand von Herlings zur Spitze beträgt nur noch 3,4 Sekunden.

Noch 5 Min:
Herlings hat Cairoli nun in Sichtweite. Nagl ist auf Rang 15 zurückgefallen.

Noch 3 Min:
Die Stimme des Streckensprechers überschlägt sich, weil 'The Bullet' nun um den Grand-Prix-Sieg kämpft. Gajser geht an Nagl vorbei auf Rang 15.

Noch 1 Min:
Führungswechsel! Herlings geht in einer Rhythmuspassage an Cairoli vorbei in Führung.

Noch 2 Min:
Cairoli versucht dem Holländer zu folgen. Die beiden Führenden haben mehr als 50 Sekunden Vorsprung vor dem Rest des Feldes, das ist fast eine halbe Runde.

Letzte Runde:
Max Anstie steht am Streckenrand, erreicht aber auf Platz 9 das Ziel. Jeffrey Herlings gewinnt auch Lauf 2 und damit auch den Grand-Prix of Europe in Valkenswaard.

Ergebnis MXGP Lauf 2, Valkenswaard (Holland):
1. Jeffrey Herlings (NED), KTM
2. Antonio Cairoli (ITA), KTM
3. Gautier Paulin (FRA), Husqvarna
4. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
5. Romain Febvre (FRA), Yamaha
6. Shaun Simpson (GBR), Yamaha
7. Clement Desalle (BEL), Kawasaki
8. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
9. Max Anstie (GBR), Husqvarna
10. Kevin Strijbos (BEL), KTM
...
14. Tim Gajser (SLO) Honda
15. Max Nagl (GER), TM
...
28. Stefan Ekerold (GER), KTM
DNF: Jeremy van Horebeek (BEL), Yamaha
DNF: Evgeny Bobryshev (RUS), Suzuki

Grand-Prix-Wertung:
1. Jeffrey Herlings, 2-1
2. Antonio Cairoli, 2-2
3. Gautier Paulin, 7-3
...
8. Jeremy Seewer, 10-8
9. Jeremy van Horebeek, 3-36
10. Tim Gajser, 9-14
...
14. Max Nagl, 11-15
...
30. Stefan Ekerold, 29-28

WM-Stand nach 2 von 19 Läufen:
1. Jeffrey Herlings, 97
2. Antonio Cairoli, 91 (-6)
3. Clement Desalle, 67 (-30)
4. Romain Febvre, 65 (-32)
5. Gautier Paulin, 64 (-33)
6. Glenn Coldenhoff, 55 (-42)
7. Jeremy van Horebeek, 54 (-43)
8. Max Anstie, 45 (-52)
9. Shaun Simpson, 39 (-58)
10. Jeremy Seewer, 38 (-59)
11. Max Nagl, 38 (-59)
...
16. Tim Gajser, 20 (-77)


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 12.05., 09:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 12.05., 09:35, Motorvision TV
    Classic
  • Mi.. 12.05., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 12.05., 10:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 12.05., 11:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 12.05., 11:30, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Spanien 2021: Die Analyse, Highlights aus Barcelona
  • Mi.. 12.05., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi.. 12.05., 12:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 12.05., 14:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Spanien 2021: Die Analyse, Highlights aus Barcelona
  • Mi.. 12.05., 14:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3DE