Motocross-WM MXGP

Searle und Bobryshev 2019 bei 'BOS GP', Tixier entlassen

Von - 19.08.2018 15:48

Jordi Tixier wurde aus dem Team 'BOS GP' entlassen. Im nächsten Jahr starten Tommy Searle und Evgeny Bobryshev unter dem Management des früheren CLS-Chefs Jean-Jacques Luisetti und wechseln zu Kawasaki.

Am Rande des Großen Preises der Schweiz wurde bekannt, dass der frühere Kawasaki-CLS-Team-Manager Jean-Jacques Luisetti als Team-Manager im 'BOS GP'-Team angeheuert wurde. Er hat mit dem Team einen Zweijahresvertrag abgeschlossen.

'BOS GP'-Team stellt insofern eine Besonderheit im MXGP-Fahrerlager dar, dass Jordi Tixier auf KTM und Evgeny Bobryshev auf Suzuki ausrücken, also zwei Hersteller in einem Team vertreten sind. Bobryshevs Suzuki ist die Einzige im gesamten MXGP-WM-Feld.

Diese Situation soll sich künftig ändern, denn mit dem früheren Kawasaki-Teamchef Luisetti will das Team ab 2019 mit Kawasaki weitermachen.

Jordi Tixier verließ noch am Donnerstag das Paddock von Frauenfeld und trat nicht zu den Rennen an. Er erhielt keinen Platz für 2019 im BOS-Team. Dass er in dieser Saison noch einmal antritt, ist mehr als fraglich.

Nachdem bekannt wurde, dass sich das Bike-It-DRT-Kawasaki-Team von Steve Dixon im nächsten Jahr ausschließlich auf die MX2-Klasse konzentrieren will, musste sich auch Bike-It-DRT-Stammfahrer Tommy Searle nach einem neuen Arbeitgeber umsehen. Der Brite kam nun bei 'BOS GP' unter.

Somit starten Tommy Searle und Evgeny Bobryshev im nächsten Jahr für das umstrukturierte 'BOS GP'-Team unter Jean-Jacques Luisetti.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Evgeny Bobryshev (#777) bewegt in dieser Saison die einzige Suzuki im MXGP-Feld © Thoralf Abgarjan Evgeny Bobryshev (#777) bewegt in dieser Saison die einzige Suzuki im MXGP-Feld
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Motocross-WM MXGP

Motocross-WM MXGP 2019 Shanghai - Interview mit Weltmesiter Tim Gajser

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Singapur

Fr. 20.09., 19:00, Sky Sport 2


SPORT1 News Live

Fr. 20.09., 19:00, Sport1


Servus Sport aktuell

Fr. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich


GO! Spezial

Fr. 20.09., 19:25, Puls 4


Formula Drift Championship

Fr. 20.09., 19:35, Motorvision TV


Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands

Fr. 20.09., 20:15, RTL


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Fr. 20.09., 20:50, Motorvision TV


Der Bergdoktor

Fr. 20.09., 21:00, Sky Heimatkanal


car port

Fr. 20.09., 21:15, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

Fr. 20.09., 23:00, ORF Sport+


Zum TV Programm