Jeremy Seewer: Kleiner Fehler verhindert Podestplatz

Von Marian Groß
Motocross-WM MXGP
Jeremy Seewer fährt weiterhin stark

Jeremy Seewer fährt weiterhin stark

Yamaha-Werkspilot Jeremy Seewer präsentiert sich in der MXGP-WM aktuell in bester Verfassung. Im Teutschenthaler Talkessel zeigte der Schweizer vor allem mit Rang 3 im ersten Lauf eine starke Leistung.

Jeremy Seewer konnte in Teutschenthal mit Gesamtrang 5 erneut liefern. Mit den Rängen 3 und 2 hatte er bereist im Zeittraining und im Qualifikationsrennen am Samstag Top-Speed gezeigt. Die gute Ausgangsbasis für den Sonntag war damit geschaffen und der Yamaha-Werksfahrer, dem die Strecke des deutschen Grand Prix liegt, konnte es auch ummünzen.

«Der erste Lauf war bis auf die letzte Runde top. In der letzten Runde habe ich einen kleinen Fehler gemacht, bei dem ich den zweiten Platz an Arnaud Tonus verloren hab. Da habe ich leider mein Bike abgewürgt, aber es war trotzdem okay, ich habe gut Punkte gesammelt», erklärte der Schweizer gegenüber SPEEDWEEK.com.

Nach Platz 3 im ersten Durchgang hatte es der zweite Lauf im kochend heißen Talkessel für den 24-Jährigen nocheinmal in sich. Ein kleiner Fehler kurz nach dem Start kam ihm teuer zu stehen.

«Im zweiten Lauf hatte ich wieder einen Top-Start. In der zweiten Kurve war ich hinter Gajser an zweiter Stelle. Er machte einen kleinen Fehler und dann war ich in der gleichen Spur ziemlich nah dran. Da die Strecke immer trockener wurde, sind die Spuren brüchig geworden und dann ist mir beim Rausbeschleunigen das Hinterrad weggerutscht. Dann lag ich und müsste etwa 25. gewesen sein», bedauerte Seewer.

Nach der ersten Runde kam er aber bereits als 14. über den Zielsprung, er konnte also satte elf Plätze gutmachen. Am Ende reichte es noch zu einem guten achten Platz, in Addition ergab das den fünften Gesamtrang.

In der MXGP-WM liegt der Bühlacher aktuell auf Platz 3, seine engsten Verfolger fahren ebenfalls eine Yamaha und sind mit seinem Ex-Teamkollegen und Landsmann Arnaud Tonus und dem Franzosen Gautier Paulin keine unbekannten Größen. Beide liegen nur einen knappen Punkt hinter Seewer, bevor es in knapp zwei Wochen zum Übersee-Doppelpack nach Indonesien geht.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 11:05, Sky Sport HD
Formel 2
So. 09.08., 11:05, Sky Sport 1
Formel 2
So. 09.08., 11:05, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
So. 09.08., 11:15, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
So. 09.08., 12:00, ServusTV
MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Tschechien
So. 09.08., 12:00, ServusTV Österreich
MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Tschechien
So. 09.08., 12:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
So. 09.08., 12:00, Eurosport
Superbike: Weltmeisterschaft
So. 09.08., 12:05, Schweiz 2
Motorrad - GP Tschechien Moto2
So. 09.08., 12:10, Motorvision TV
Andros Trophy
» zum TV-Programm
18