Loket: Romain Febvre (Yamaha) startet von Pole

Von Thoralf Abgarjan
Motocross-WM MXGP
Romain Febvre startet in Loket von der Pole-Position

Romain Febvre startet in Loket von der Pole-Position

Nachdem sich Romain Febvre gegen seinen Yamaha-Teamkollegen Jeremy Seewer durchgesetzt hatte, fuhr er einem sicheren Sieg im Qualifikationsrennen entgegen. Die schweizer MXGP-Armada zeigte sich erneut stark.

Qualifikationsrennen zum 13. Lauf der Motocross-WM im tschechischen Loket: Es zogen zwar dunkle Wolken auf, aber die Bedingungen auf dem Hartbodenkurs blieben trocken. WM-Leader Tim Gajser (Honda) schoss als Erster aus dem Startgatter ins Qualifikationsrennen über 20 Minuten plus 2 Runden. Doch bereits in der ersten Linkskurve wurde der slowenische WM-Leader weit nach außen getragen, so dass Jeremy Seewer (Yamaha) den 'holeshot' gewinnen konnte. Wie auch im MX2-Qualifikationsrennen gingen auch im MXGP-Rennen in der ersten Kurve mehrere Fahrer zu Boden. Unter den Gestürzten befanden sich Arminas Jasikonis (Husqvarna), Max Anstie (KTM) und Ivo Monticelli (KTM), die danach eine Aufholjagd starten mussten.

Romain Febvre (Yamaha) zeigte sich vom Start weg kämpferisch und siegeshungrig. Er ging entschlossen an Gajser vorbei und nahm sich danach sofort seinen in Führung liegenden Teamkollegen Jeremy Seewer vor. Seewer und Febvre gingen hart zur Sache, doch der Franzose ließ nicht locker und kämpfte sich ausgangs der dritten Runde an die Spitze.

Gajser wollte sich von den beiden Yamahas nicht abschütteln lassen, stürzte aber in einer abschüssigen Linkskurve über das Vorderrad, fiel auf P5 zurück und musste sich danach wieder vorarbeiten. Am Ende qualifizierte er sich auf Rang 3.

Tommy Searle zeigte bei seinem ersten Einsatz für das KRT-Kawasaki-Werksteam auf Rang 6 eine bemerkenswerte Leistung. Der Brite war als Ersatzfahrer für die beiden verletzten Stammfahrer Clement Desalle und Julien Lieber engagiert worden. Seinen Platz im BOS-Kawasaki-Team übernahm der Venezolaner Anthony Rodriguez aus der US-Meisterschaft. Rodriguez qualifizierte sich auf P20.

Der einzige deutsche Starter im Feld, Tom Koch vom Sarholz-KTM-Team, geht morgen von Platz 23 aus in die Wertungsläufe.

Alessandro Lupino (Kawasaki) war nach seinem schweren Crash in Russland, bei dem er sich vier Wirbel gebrochen hatte, wieder am Start und qualifizierte sich auf P19.

Ergebnis Qualifikationsrennen MXGP Loket:
1. Romain Febvre (FRA), Yamaha
2. Jeremy Seewer (SUI), Yamaha
3. Tim Gajser (SLO), Honda
4. Arnaud Tonus (SUI), Yamaha
5. Jeremy van Horebeek (BEL), Honda
6. Tommy Searle (GBR), Kawasaki
7. Gautier Paulin (FRA), Yamaha
8. Glenn Coldenhoff (NED), KTM
9. Pauls Jonass (LAT), Husqvarna
10. Arminas Jasikonis (LTU), Husqvarna
11. Shaun Simpson (GBR), KTM
12. Vsevolod Brylyakov (RUS), Yamaha
13. Kevin Strijbos (BEL), Yamaha
14. Jordi Tixier (FRA), KTM
15. Brian Bogers (NED), Honda
16. Max Anstie (GBR), KTM
17. Davide de Bortoli (ITA), Honda
18. Tanel Leok (EST), Husqvarna
19. Alessandro Lupino (ITA), Kawasaki
20. Anthony Rodriguez (VEN), Kawasaki
...
23. Tom Koch (GER), KTM
...
27. Ivo Monticelli (ITA), KTM
...
DNS: Antonio Cairoli (ITA), KTM
DNS: Jeffrey Herlings (NED), KTM
DNS: Clement Desalle (DEL), Kawasaki
DNS: Julien Lieber (BEL), Kawasaki
DNS: Evgeny Bobryshev (RUS), Kawasaki
DNS: Max Nagl (GER), KTM

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE