MXoN mit Ken Roczen: Was ist die beste Taktik?

Von Thoralf Abgarjan
Am Samstagabend europäischer Zeit werden in RedBud die Qualifikationsrennen der drei Klassen MXGP mit Ken Roczen (Honda), MX2 mit Henry Jacobi (Husqvarna) und OPEN mit Max Nagl (TM) gestartet.

Vor dem ersten Warmup am Samstag erfolgt im Rahmen der heutigen Teampräsentation (ab 23h MESZ) die Auslosung der Startaufstellung für die Qualifikationsrennen am Samstag.

Das ist ein heikler Punkt des MXoN, denn bei dieser Auslosung wird die Reihenfolge der Startaufstellung der Fahrer für jedes der Qualifikationsrennen bestimmt. Dieses Verfahren ist nicht unumstritten. Viele Kritiker wünschen sich lieber ein gezeitetes Training. Aber, die Regeln sind wie sie sind. Es wird gelost, was auch eine Spezialität des MXoN ist.

Am Samstag geht es dann Schlag auf Schlag: Es gibt nur ein 40-minütiges Warmup pro Klasse. In dieser Zeit muss das Setup des Bikes stehen. Nach einer halbstündigen Mittagspause folgen sofort die Qualifikationsrennen für die Klassen MXGP, MX2 und OPEN, mit Ken Roczen (Honda), Henry Jacobi (Husqvarna und Max Nagl (TM).

Für die Mannschaften werden alle Ergebnisse addiert, Platz = Punkt. Die Mannschaft mit der niedrigsten Punktzahl gewinnt. Für die Ergebnisse vom Samstag und Sonntag gibt es jeweils ein Streichergebnis. In den Qualifikationsrennen am Samstag werden die 19 Mannschaften für das A-Finale am Sonntag bestimmt. Alle Teams, die das A-Finale nicht erreichen, müssen ins B-Finale am Sonntagvormittag. Der Sieger des B-Finales qualifiziert sich als letzte Mannschaft für die 3 Hauptrennen des A-Finals am Sonntag.

Außerdem geht es in den Qualifikationsrennen um die wichtige Startaufstellung in den Hauptläufen am Sonntag. Das beste Team vom Samstag darf sich am Sonntag die besten Startplätze an der Startrampe aussuchen. Zwei von drei Ergebnissen der Qualifikationsrennen werden gezählt. Da am Sonntag jeweils 2 Fahrer pro Team und Rennen antreten, erfolgt die Startplatzvergabe nach diesem Prinzip:

Qualifikationsergebnis P1: Gate 1 und Gate 21
Qualifikationsergebnis P2: Gate 2 und Gate 22
Qualifikationsergebnis P3: Gate 3 und Gate 23
usw.

Jedes Team hat also jeweils einen 'guten' und einen 'schlechten' Startplatz am Sonntag. Welcher Fahrer des Teams welchen Startplatz nimmt, ist eine wichtige strategische Entscheidung der Mannschaft bzw. des Teamchefs. Stellt man den MX2-Piloten auf den schlechten Startplatz, weil er gegen die 450er Bikes ohnehin chancenlos ist? Gibt man Max Nagl den 'schlechten' Startplatz, weil man ihm als Blitzstarter auch von dort aus einen guten Start zutraut? Oder entscheidet man genau umgekehrt, weil man eher Roczens Stärken nutzen will, sich auch nach schlechteren Starts nach vorne zu kämpfen?

All diese Entscheidungen fallen im Team. Und deshalb ist das MXoN am Ende immer auch eine strategische Teamleistung - nicht zuletzt des Teamchefs.

Sie können das MXoN auf www.MXGP-TV.com im kostenpflichtigen Livestream verfolgen:

Samstag, 6. Oktober 2018:
20:20 - MXGP Qualifikationsrennen
21:20 - MX2 Qualifikationsrennen
22:20 - OPEN Qualifikationsrennen

Auf SPEEDWEEK.com folgen wie immer zeitnah Reportagen und Hintergrundberichte von allen Rennen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 22.10., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 01:40, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Fr.. 22.10., 02:30, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 22.10., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 22.10., 03:00, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Fr.. 22.10., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Fr.. 22.10., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Fr.. 22.10., 05:35, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
» zum TV-Programm
3DE