SBK: Lächerliche Strafe für Toprak

Österreich beim MXoN in Red Bud: Plan überfüllt

Von Kay Hettich
Marcel Stauffer beim MXoN in Red Bud

Marcel Stauffer beim MXoN in Red Bud

Dass das österreichische Team beim MXoN 2018 in Red Bud/USA nicht für eine vordere Platzierung in Frage kam, war Teamchef Hannes Kinigadner von Anfang an klar. Das realistisch geplante Ziel wurde mehr als erfüllt.

Österreich trat beim MXoN in Red Bud am vergangenen Wochenende in der internationale eher unbeleckten Besetzung Roland Edelbacher (MXGP), Pascal Rauchenecker (Open) und Marcel Stauffer (MX2) an – nur der 25-jährige Rauchenecker verfügte bereits über MxoN-Erfahrung. Entsprechend niedrig wurden die Ziele angesetzt. Die ursprünglich nominierten Piloten Rene Hofer, Michael Sandner und Lukas Neurauter waren verletzt ausgefallen.

«Die Zielsetzung war, sich für das A-Finale zu qualifizieren – und dieses Ziel wurde mit einem vierzehnten Platz mit Bravour erreicht», sagte Teamchef Hannes Kinigadner. «Am Sonntag im Finale konnte dieses Ergebnis dann sogar noch um einen Platz verbessert und mit einem 13. Rang beendet werden.»

Bestes Einzelergebnis fuhr Rauchenecker im zweiten Rennen als 15. heraus.

Die Ergebnisse von Team Österreich in Red Bud:

Rennen 1 (MXGP/MX2). Edelbacher Platz 19, Stauffer 28.
Rennen 2 (MX2/Open): Rauchenecker 15, Stauffer 30
Rennen 3 (MXGP/Open): Rauchenecker 21, Edelbacher 25

«Nachdem drei bereits nominierte Fahrer verletzungsbedingt ausfielen, bin ich echt mega happy, dass trotzdem noch so ein gutes Ergebnis rausgesprungen ist», lobte Kinigadner seine Schützlinge. «Wir können echt stolz auf die Jungs sein!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 25.06., 12:50, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 25.06., 13:45, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di. 25.06., 15:45, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 25.06., 16:45, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Di. 25.06., 17:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 18:05, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Di. 25.06., 18:35, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di. 25.06., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
5