SBK: Lächerliche Strafe für Toprak

Marvin Musquin (KTM): «Wir wollten gewinnen!»

Von Johannes Orasche
Marvin Musquin war von Platz 2 beim MXoN in Red Bud enttäuscht

Marvin Musquin war von Platz 2 beim MXoN in Red Bud enttäuscht

Frankreichs Motocross-Routinier und Red Bull-KTM-Star Marvin Musquin trauerte in Red Bud dem vergebenen Sieg beim Motocross der Nationen 2022 nach.

Frankreich schaffte am Sonntag beim MXoN in Red Bud in den USA den zweiten Platz und verwies Australien auf Rang 3. In der zuletzt sehr erfolgsverwöhnten Équipe Tricolore war man damit aber nicht wirklich zufrieden.

Das Trio Maxime Renaux (MXGP), Marvin Musquin (MX2) und Dylan Ferrandis (Open) ließen unter den Augen von Teamkapitän Gautier Paulin über den Renntag einige Punkte liegen, auch Routinier Marvin Musquin ließ seinem Frust freien Lauf.

Der zweifache MX2-Ex-Weltmeister steuerte in Red Bud nach langer Pause wieder ein MX2-Bike, die Nominierung des 32-Jährigen kam für viele Beobachter im Vorfeld doch etwas überraschend, MX2-Champion Tom Vialle und MXGP-Star Romain Febvre wurde übergangen.

Musquin: «Es war hart. Ich wusste aber, dass meine Teamkollegen stark sind, ich bin stolz. Die Piste war sehr schwierig. Es wäre von den Verhältnissen her am Samstag besser gewesen für uns. Mit der MX2-Maschine war es bei diesen Verhältnissen für mich etwas schwierig.»

«Ich habe mein Bestes gegeben, bin auch immer besser und besser geworden mit der MX2. P2 ist natürlich ein gutes Ergebnis, aber wir wollten gewinnen», stellt Musquin fest. «Viel mehr kann ich jetzt nicht sagen. Ich möchte mich bei der Föderation bedanken für diese Gelegenheit.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 13:45, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di. 25.06., 15:45, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 25.06., 16:45, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Di. 25.06., 17:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Di. 25.06., 18:05, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Di. 25.06., 18:35, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di. 25.06., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 25.06., 20:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 25.06., 21:00, Motorvision TV
    FastZone
» zum TV-Programm
8