Motocross-WM

Motocross-GP: Imola sieht die E-Bike-Premiere

Von - 05.08.2019 09:37

Im Rahmen der Motocross-WM in Imola wird erstmals ein Mountainbike-Rennen zum FIM E-X Bike World Cup ausgefahren.

Beim Motocross-Grand Prix in Imola am 18. August könnte sich in der MXGP-Klasse Tim Gajser bereits nach dem ersten Lauf den WM-Titel sichern. Der 22 Jahre alte Slowene aus dem HRC-Honda-Werksteam führt im Moment mit 187 Punkten Vorsprung auf den Schweizer Jeremy Seewer (Monster Energy Yamaha) die WM-Tabelle an.

Interessant ist das Meeting im „Autodromo Enzo e Dino Ferrari“ aber auch aus anderen Gründen: Im Rahmenprogramm in der Emilia Romagna findet erstmals ein Wettbewerb in dem von Youthstream und der FIM neu ausgeschriebenen E-Bike-Weltcups statt - ein Rennen, das mit E-Mountainbikes auf teilen der GP-Piste ausgefahren wird. Dafür gab es bei den Regeln zuletzt noch eine Anpassung.

Die Veranstaltung wird am Samstag dem 17. August im Rahmenprogramm abgewickelt. Um 8 Uhr Früh findet am Samstag eine Streckenbesichtigung statt. Um 9.20 Uhr wird das Procedere am Startgatter besprochen und getestet. Das E-Bike-Rennen selbst ist dann für 18.40 Uhr, nach den beiden Motocross-Qualifyings angesetzt.

Männer und Frauen starten beim FIM E-X Bike World Cup im selben Rennen. Das Feld ist in zwei Kategorien eingeteilt. Dabei geht es um Räder, deren E-Motoren-Leistung eine maximale Geschwindigkeit von 25 km/h übersteigen (Klasse EXBGP) bzw. darunter (EXB2) liegen. Die Elektro-Motoren der Fahrräder dürfen in der Klasse EXBGP eine Leistung von 250 Watt übersteigen bzw. in der Kategorie EXB2 darunter liegen.

Alle Teilnehmer erhalten bei der Premiere Startnummern mit elektronischen Transpondern. Das Rennen läuft über eine Distanz von 25 Minuten plus eine Runde. Speziell homologierte Helme mit Kinnriemen sind dabei von allen Teilnehmern verpflichtend zu tragen. Die Antrittsgebühr beträgt pro Athleten 200 Euro, die online bei der Registrierung bezahlt werden müssen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 27.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 27.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 27.01., 19:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 3. Rennen - Santiago de Chile, Highlights
Mo. 27.01., 20:00, Motorvision TV
NASCAR Cup Series - Hollywood Casino 400, Kansas Speedway Highlight
Mo. 27.01., 21:15, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 27.01., 22:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 27.01., 23:15, ServusTV
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 27.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 27.01., 23:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 28.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
» zum TV-Programm