Tandy Schnellster im Qualifying

Von Annette Laqua
Porsche Carrera Cup Deutschland
Titelduell: Tandy gegen Armindo

Titelduell: Tandy gegen Armindo

Nick Tandy, der mit einen Rückstand von sieben Punkten nach Oschersleben reiste, holte die Pole Position im Carrera Cup. Sein Rivale Nicolas Armindo ist nur Vierter.

Nach zehn Minuten hatte [*Person Nick Tandy*] die Führung inne, gefolgt von seinem Landsmann Sean Edwards und Nicolas Armindo. Sascha Maassen, der als Zehnter notiert war, geriet leicht neben die Piste. Acht Minuten vor Schluss von Session eins waren Tandy, Edwards, Armindo, Martin Ragginger, Robert Renauer, Robert Lukas, Uwe Alzen, René Rast, Philipp Wlazik und Sascha Maassen hatten Positionen in den Top Ten inne. Ausser Maassen blieben all diese Piloten vier Minuten vor Schluss in den Boxen stehen.

[*Person Stefan Wendt*], David Sigacev und Stefan Rosina waren die Fahrer, die den Top Ten kurz vor Ende am nächsten kamen. Sie versuchten alles, ihre Rundenzeiten so weit zu steigern, dass sie auch für Session zwei noch zugelassen werden. Doch statt sich zu verbessern, wurde Wendt von Christian Engelhart auf Position zwölf verdrängt. Wendt konnte sich im Duell mit Engelhart zwar final durchsetzen, aber mehr als P11 schaffte er nicht. Somit standen die Teilnehmer für Q2 fest.

Zu Beginn des zehnminütigen zweiten Qualifyings gingen alle zehn Fahrer direkt auf die Piste. Die erste Bestzeit fuhr [*Person Nicolas Armindo*] raus, doch René Rast war in seiner ersten fliegenden Runde schneller. Mit seiner zweiten schnellen Runde holte sich Armindo P1 wieder, doch auch Rast konnte noch einmal nachlegen.

Vier Minuten vor Ende mischte sich auch Nick Tandy in den Kampf um die Spitze ein und fuhr prompt die beste Rundenzeit. [*Person Robert Renauer*] verdrängte Armindo sogar auf den vierten Platz. Und Tandy verbesserte seine bisherige Pole-Zeit noch einmal. René Rast war zu diesem Zeitpunkt schon in der Box und gab sich bei seiner Rückkehr in den Cup mit P2 zufrieden.

Dort blieb er auch. Auch Nick Tandy konnte nicht mehr von der Pole Position vertrieben werden. Hinter ihm und Rast reihte sich Robert Renauer ein. Nicolas Armindo, Martin Ragginger, Philipp Wlazik, Sean Edwards, Robert Lukas, Uwe Alzen und Sascha Maassen komplettierten die Top Ten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 14:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 14:50, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di.. 11.05., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 11.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 16:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 11.05., 16:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 11.05., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 18:10, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 11.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE