Sean Edwards feiert souveränen Start-Ziel-Sieg

Von Annette Laqua
Porsche Supercup
Sieger Sean Edwards

Sieger Sean Edwards

Sean Edwards gewann das Rennen, aber René Rast ist nur noch wenige Schritte vom Titelgewinn entfernt.

Auf dem Grand-Prix-Kurs von Spa-Francorchamps feierte der Brite Sean Edwards seinen ersten Saisonsieg im Porsche-Mobil1-Supercup. Mit dem Porsche 911 GT3 Cup distanzierte er den Niederländer Jaap van Lagen um 10,877 Sekunden. Dritter wurde Tabellenführer René Rast aus Steyerberg. Der Brite Nick Tandy hielt nach einer spektakulären Aufholjagd mit seinem sechsten Platz das Titelrennen im schnellsten internationalen Markenpokal der Welt weiter offen. Der Gesamtsieger wird somit erst beim Saisonfinale am 12. September in Monza gekürt.

Von der Pole Position gelang Sean Edwards ein ungefährdeter Start-Ziel-Sieg. Der Brite war in dieser Saison schon in Barcelona als Erster über die Ziellinie gefahren, verlor den Sieg aber wegen einer von den Sportkommissaren nach dem Rennen verhängten Zeitstrafe. Auf dem Traditionskurs in den Ardennen stand sein Erfolg nie in Frage. Während sich René Rast und der Niederländer Jaap van Lagen in den ersten Runden einen harten Kampf um den zweiten Platz lieferten, fuhr er mit einem komfortablen Vorsprung seinem zweiten Spa-Sieg nach 2008 entgegen.

Obwohl René Rast von den Sportkommissaren nach dem Rennen vom zweiten auf den dritten Platz zurückgesetzt wurde, weil er beim Überholen von Jaap van Lagen mit allen vier Rädern über der Streckenbegrenzungslinie war, baute er seine Tabellenführung weiter aus. Beim letzten Rennen in Monza reicht ihm ein achter Platz, um den Titel sicher zu haben. Jaap van Lagen musste für sein bestes Saisonergebnis hart arbeiten, denn Jan Seyffahrt setzte ihn im letzten Renndrittel mit zahlreichen Angriffsversuchen stark unter Druck. Der MRS-Pilot beendete das Rennen schließlich auf dem vierten Platz, machte damit aber in der Gesamtwertung einige Plätze gut und ist jetzt Sechster.

Hinter dem Franzosen Nicolas Armindo, dem Spitzenreiter des Porsche Carrera Cup Deutschland, der als Gaststarter in dieser Saison schon das Supercup-Rennen in Hockenheim gewinnen konnte, landete Nick Tandy auf dem sechsten Platz. Der Brite, der bereits als Gewinner der BBS Rookiewertung für den besten Supercup-Neuling feststeht, ging nach einem unglücklich verlaufenen Qualifying nur vom 16. Startplatz ins Rennen. Mit einer sehenswerten Aufholjagd machte der einzige Titelkonkurrent von René Rast jedoch zehn Plätze gut und hat jetzt in Monza noch eine – wenn auch eher theoretische – Chance auf den Gesamtsieg im Porsche-Mobil1-Supercup.

Der Pole Kuba Giermaziak, den Nick Tandy in der letzten Runde noch überholte, wurde Siebter vor dem Neuseeländer Matt Halliday und dessen Teamkollegen Christian Engelhart. Obwohl es in Spa noch nicht zum Meistertitel reichte, konnte René Rast trotzdem feiern: Sein Team Al Faisal Lechner Racing sicherte sich in Belgien vorzeitig den Gewinn der Teamwertung im Porsche-Mobil1-Supercup.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
5DE