Ogier geht wieder fremd: Red Bull Ring im Porsche

Von Tom Vorderfelt
Porsche Supercup
Ogier findet immer mehr Gefallen an der Rundstrecke

Ogier findet immer mehr Gefallen an der Rundstrecke

Nach seinem Gaststart im ADAC GT Masters ist Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier am Wochenende auf dem Red Bull Ring im Porsche Supercup unterwegs.

Prominente Gaststarter sind seit jeher ein fester Bestandteil des Porsche Mobil 1 Supercup. In der vergangenen Saison stellten sich der neunfache Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb sowie der fünffache Le Mans Sieger Emanuele Pirro der Konkurrenz der besten Porsche Sprint-Piloten. Am kommenden Wochenende (20.-22. Juni) geht der amtierende Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier für das Team Project 1 in einem 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup an den Start. Im dritten Meisterschaftslauf in Spielberg stellt er sich 27 Porsche-Spezialisten. Der 30 Jahre alte Volkswagen WRC-Pilot schnupperte bereits im vergangenen Jahr Supercup-Luft, als er beim Rennen in Monaco antrat. Ende Mai trat Ogier gemeinsam mit Markus Winkelhock in einem Audi R8 LMS ultra auf dem Lausitzring im ADAC GT Masters an.

«Natürlich ist ein Rundstreckenrennen etwas ganz anderes als ein Rallye-Einsatz. Aber die Leidenschaft für Geschwindigkeit hat jeder Rennfahrer und da ist es spannend, immer neue Erfahrungen zu sammeln», erklärt Ogier.

«Wir freuen uns, dass auch immer wieder bekannte Gaststarter den Weg in unsere Serie suchen. Mit Sébastien Ogier in Spielberg und Patrick Dempsey, der in Hockenheim unter der Bewerbung der Porsche AG starten wird, sind in dieser Saison erneut zwei prominente Piloten dabei», sagt Porsche Mobil 1 Supercup Leiter Jonas Krauss.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 28.11., 17:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 28.11., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 28.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 28.11., 20:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 20:25, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa. 28.11., 20:55, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
6DE