Can Öncü: Urlaub in Berlin, dann Sachsenring

Von Frank Aday
Red Bull Rookies
Can Öncü mit MotoGP-Pilot Jack Miller

Can Öncü mit MotoGP-Pilot Jack Miller

Red Bull Rookies Cup-Leader Can Öncü verbringt ein paar erholsame Tage in Berlin, bevor es am Donnerstag zum Sachsenring geht. Dort will der Türke weitermachen wie in Assen: siegreich.

Can Öncü hat im Red Bull Rookies-Cup 2018 drei der bisherigen fünf Rennen gewonnen. Er liegt in der Gesamtwertung als Spitzenreiter bereits 49 Punkte vor Carlos Tatay. «Nach dem Rennen in Assen reiste ich nach Deutschland. Ich machte ein paar Tage Urlaub, bevor ich wieder mit dem Training begann. Ab Donnerstag sind wir dann auf dem Sachsenring», berichtet Öncü in seinem Blog.

«In das Rennwochenende von Assen ging ich mit fünf Punkten Vorsprung. Auf dieser Strecke hatte ich ein sehr gutes Gefühl und dachte mir: ‹Warum sollte ich in Assen nicht einen Doppelsieg wie im letzten Jahr feiern?› Ich pushte sehr dafür. Im Qualifying eroberte ich die Pole-Position, was perfekt war. Im ersten Rennen legte ich einen großartigen Start hin und pushte das gesamte Rennen, denn ich dachte immer, dass mir ein Gegner folgt. Doch es war nur das Geräusch meiner eigenen Maschine. Ich siegte. Im zweiten Lauf war mein Start erneut hervorragend, aber nicht ganz so gut wie im ersten. In den ersten Runden erlebte ich ein paar Probleme mit der Hinterradbremse. Aber ich konnte es kontrollieren und kam wieder als Erster ins Ziel», fasste Öncü sein hervorragendes Wochenende in Assen zusammen.

«Vor dem Rennwochenende auf dem Sachsenring trainiere ich deshalb wieder intensiv, um erneut an der Spitze zu sein. Ich hoffe, dass ich in Deutschland wieder das Beste herausholen kann und auch mein Bruder Deniz stark ist», betonte Can, dessen Zwillingsbruder Deniz ebenfalls im Rookies Cup unterwegs ist.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 12:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Mo. 03.08., 13:30, Sky Sport 1
Formel 3
Mo. 03.08., 13:30, Sky Sport HD
Formel 3
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport 1
Formel 2
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport 1
Formel 2
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport HD
Formel 2
Mo. 03.08., 14:30, Sky Sport HD
Formel 2
Mo. 03.08., 15:10, Motorvision TV
Super Cars
Mo. 03.08., 15:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 03.08., 15:35, Sky Sport 1
Porsche Supercup
» zum TV-Programm
18