Red Bull Rookies

Rookies-Cup Jerez: Beide Schweizer eroberten Punkte

Von Ivo Schützbach - 05.05.2019 08:48

Yuki Kunii, Carlos Tatay und Barry Baltus waren die überragenden Fahrer des ersten Rennens zum Red Bull Rookies Cup 2019 in Jerez. Der Sachse Phillip Tonn ging als 19. leer aus.

Dieses Jahr umfasst der Red Bull Rookies Cup elf Rennen auf sieben Rennstrecken, den Auftakt machte am Samstag Jerez. Der Japaner Yuki Kunii, der Spanier Carlos Tatay und Barry Baltus aus Belgien, welche sich für die erste Startreihe qualifiziert hatten, waren auch die dominierenden Fahrer des ersten Rennens.

Kunii konnte sich mit einer perfekten letzten Runde nach Mugello 2018 seinen zweiten Sieg sichern. «Das Rennen war härter als erwartet», räumte der Japaner ein. «Die ersten Runden gab es eine große Gruppe an der Spitze, alle pushten.»

Tatay, Gesamtfünfter des Vorjahres, sicherte sich bei seinem Heimrennen Platz 2. «Wir haben viel überholt, Yuki war etwas stärker», meinte der Spanier.

«Ich habe mich in der letzten Runde verschaltet, drum kam ich an Tatay nicht mehr ran», meinte Baltus. «Wegfahren konnte ich nicht, deshalb setzte ich alles auf die letzte Runde.»

Die beiden Schweizer Jason Dupasquier und Noah Dettwiler brausten auf die Plätze 7 und 15 und holten damit Punkte, der Sachse Phillip Tonn (13), der von Ex-GP-Fahrer Dirk Heidolf betreut wird, ging als 19. leer aus.

Lauf 2 findet am Sonntagnachmittag um 15.30 Uhr statt und wird auf redbull.tv im Livestream übertragen.

Jason Dupasquier (li.) und Noah Dettwiler © Da Rin Jason Dupasquier (li.) und Noah Dettwiler Die Top-3 Carlos Tatay, Yuki Kunii und Barry Baltus (v.l.) © Red Bull Die Top-3 Carlos Tatay, Yuki Kunii und Barry Baltus (v.l.)

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 21:55, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 19.02., 22:20, Motorvision TV
Dream Dakar
Mi. 19.02., 22:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 19.02., 22:55, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 05:10, SPORT1+
Motorsport - Nascar Cup Series
Do. 20.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Do. 20.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
61