Rookies Cup in Mugello – Bewerbungen für 2020 laufen

Von Nora Lantschner
Red Bull Rookies
So eng ging es in Mugello 2018 zu

So eng ging es in Mugello 2018 zu

Am Samstag findet das dritte Rennen des Red Bull Rookies Cup 2019 statt. Der Schweizer Jason Dupasquier belegt nach Jerez Rang 4. Sein Landsmann Angelo Tagliarini ist in der engeren Auswahl für 2020.

In Jerez startete der Red Bull Rookies Cup Anfang Mai in seine 13. Saison, am 1. Juni steht in Mugello das dritte Rennen der Nachwuchsserie im Kalender. Nach der Auftaktveranstaltung führen die 16-jährigen Carlos Tatay und Yuki Kunii die Meisterschaftswertung mit 45 Punkten an, beide sicherten sich in Spanien jeweils einen Laufsieg.

Der Japaner reist zudem mit besten Erinnerungen in die Toskana, wo er sich im Vorjahr in einem engen Finish den Sieg schnappte – er lag am Ende nur 0,031 sec vor dem späteren Cup-Sieger Can Öncü, auch die Top-11 trennte nur eine Sekunde. Am kommenden Samstag erwartet die Nachwuchsfahrer, die alle auf KTM RC 250 R unterwegs sind, wohl wieder eine Windschattenschlacht auf dem flüssigen und schnellen Rundkurs.

David Salvador liegt nach zwei Rookies-Cup-Rennen mit 23 Punkten auf Rang 3, dicht gefolgt von Jason Dupasquier aus der Schweiz, der bisher 22 Zähler sammelte. Sein Landsmann Noah Dettwiler holte sich immerhin schon einen Punkt, der Deutsche Phillip Tonn verpasste die Punkteränge in Jerez noch.

Übrigens: Während die Saison 2019 gerade erst begonnen hat, laufen bereits die Vorbereitungen für das kommende Jahr. Die Anmeldungen sind bis zum 10. September geöffnet und drei Anwärter erhielten bereits eine Einladung für das Selektions-Event, darunter der Schweizer Angelo Tagliarini. Wer sich für den Red Bull Rookies Cup 2020 bewerben will, findet alle Information online.

Red Bull Rookies Cup in Mugello, der Zeitplan:

Freitag, 31. Mai 2019
11:50 – 12:20 Red Bull Rookies Cup FP1
16:05 – 16:35 Red Bull Rookies Cup FP2
17:50 – 18:15 Red Bull Rookies Cup Qualifying

Samstag, 4. Mai 2019
16.30 Uhr: Red Bull Rookies Cup Rennen

Motorsportfans können das Rennen am Samstag live auf Red Bull TV verfolgen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
  • Do. 24.09., 12:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 24.09., 13:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Do. 24.09., 13:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 24.09., 14:30, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Do. 24.09., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 24.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
6DE