Red Bull Rookies

Noguchi entscheidet Windschattenschlacht für sich

Von Helmut Ohner - 11.08.2019 16:45

Bis zur letzten Kurve war im zweiten Rennen der Red Bull Rookies nicht klar, wer in Spielberg den Sieg an sich reißen wird. Am Ende gewann Haruki Noguchi vor Carlos Tatay und Billy van der Eerde. Jason Dupasquier wird 8.

Das zweite Rennen des Red Bull Rookies Cup in Spielberg begann mit einem Knalleffekt. Für Alex Escrig, der sich die Pole-Position gesichert hatte, dauerte die Aufwärmrunde nur wenige hundert Meter. In der Bremszone der Niki-Lauda-Kurve wurde der Spanier von Zonta van den Goorbergh von seiner KTM gerempelt. Der ungestüme Niederländer fasste für seine rüde Attacke einen «Long-Lap-Penalty» aus.

Von der zweiten Startposition stürmte Marcos Uriarte an die Spitze des Feldes. Nur zwei Kurven danach wurde er von seinem spanischen Landsmann Carlos Tatay von der ersten Position verdrängt. Nach der ersten Runde hatte Tatay die Nase vorne. Dahinter folgten Uriarte, der Vortagessieger Pedro Acosta und Haruki Noguchi. Jason Dupasquier beendete Umlauf 1 an der neunten Stelle, Phillip Tonn kam als 20. bei Start und Ziel vorbei.

Die folgenden 16 Runden entwickelten sich zu einer unglaublich spannenden Windschattenschacht. In keiner Kurve entsprach die Reihenfolge der Kurve davor. Stellenweise lagen zwischen den Top-15 nicht einmal zwei Sekunden. Trotz der hart, aber fair geführten Rad-an-Rad-Zweikämpfe zeigten sich die 22 Junioren ungemein diszipliniert. Während des gesamten 17-Runden-Rennens gab es keinen weiteren Sturz.

Die Entscheidung musste also auf den letzten 4,318 Kilometern fallen. Acosta nahm die letzte Runde als Erster vor Noguchi, Uriarte, Tatay, Lorenzo Fellon und David Salvador in Angriff. «Warmup-Sünder» Van den Goorbergh hatte sich in der Zwischenzeit wieder an die siebente Stelle geschoben, während Dupasquier zeitweise bis an die 15. Position zurückgefallen war und Tonn nicht zuletzt wegen eines «Long-Lap-Penalties» an der 20. Stelle lag.

In Kurve 4 schnappte sich Noguchi Tatay, doch das ließ sich der Spanier nicht gefallen und setzte in der «Jochen-Rindt-Kurve» zu einem erfolgreichen Konter an, nur um in der letzten Kurve die Führung wieder an den Japaner abgeben zu müssen. Der Australier Billy van der Eerde schummelte sich noch an einigen Konkurrenten vorbei und durfte nach Platz 2 im ersten Rennen abermals aufs Podium klettern.

Adrian Huertas, Pedro Acosta, Zonta van den Goorbergh, Gabin Planques, Jason Dupasquier, Max Cook und Lorenzo Fellon vervollständigten die Top-10. Tonn überquert die Ziellinie als 19. und bleibt damit ohne Punkte.

Mit seinem zweiten Rang vergrößerte Tatay seinen Vorsprung in der Gesamtwertung des Red Bull Rookies Cups. Nach neun Läufen hält der Spanier bei 178 Zähler. Acosta liegt 63 Punkte zurück an der zweiten Stelle. Der Japaner Yuki Kunii, der sich bei seinem Wildcard-Einsatz beim Tschechen-Grand-Prix verletzte hat, hat 109 Zähler, Tagessieger Noguchi 107 auf dem Konto. Der Schweizer Dupasquier liegt nach wie vor an der fünften Stelle.

Haruki Noguchi (56), Pedro Acosta (37) und Carlos Tatay (99) im harten Infight © Ohner Haruki Noguchi (56), Pedro Acosta (37) und Carlos Tatay (99) im harten Infight Die Red Bull Rookies schenkten sich auch im zweiten Rennen in Spielberg nichts © Ohner Die Red Bull Rookies schenkten sich auch im zweiten Rennen in Spielberg nichts

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 20.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 20.02., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 23:15, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 20.02., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 20.02., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 00:30, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - OTR SuperSprint 1. Lauf
Fr. 21.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm
67