Enea Bastianini: In Sachsen um das Podest kämpfen

Von Sharleena Wirsing
Red Bull Rookies
Der Italiener Enea Bastianini holte 2013 bereits einen Sieg im zweiten Rennen von Jerez. In Assen lag er zwei Mal auf dem achten Platz und nimmt nun Position 3 des Gesamtklassements ein.

Enea Bastianini, der in seiner ersten Saison im Red Bull Rookies Cup bereits das vierte der 14 Rennen in Jerez gewann, landete in den beiden Rennen auf dem TT Circuit Assen auf Rang 8. Mit 65 Zählern liegt der 15-Jährige nun auf dem dritten Platz der Punktetabelle, da der Brite Bradley Ray durch zwei Ausfälle in Assen keine Punkte holte.

Mit seiner Leistung auf der ihm zuvor unbekannten Rennstrecke von Assen ist Bastianini zufrieden: «Das Rennwochenende in Assen war sehr schön. Ich habe dort noch nie ein Rennen bestritten, aber ich muss sagen, dass es fantastisch war. Mit dem achten Platz in beiden Rennen habe ich zwei gute Ergebnisse erreicht. Daher rückte ich auf den dritten Rang der Gesamtwertung vor.»

Für die nächsten zwei Läufe des Red Bull Rookies Cup im Rahmen des Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring hat Enea Bastianini ein hohes Ziel: «Nun muss ich das Bike perfekt abstimmen, um hundert Prozent herauszuholen, denn ich will auf dem Sachsenring um das Podium kämpfen. In der Zwischenzeit werde ich viel trainieren, um gut vorbereitet zu sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 14:15, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2018
  • Sa. 23.01., 15:00, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2018
  • Sa. 23.01., 15:50, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2018
  • Sa. 23.01., 16:35, Motorvision TV
    Goodwood Members Meeting 2019
  • Sa. 23.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 23.01., 17:40, Motorvision TV
    Neuheiten auf dem Goodwood Festival of Speed
  • Sa. 23.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 23.01., 18:30, Motorvision TV
    Goodwood Festival of Speed 2019
  • Sa. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 23.01., 19:15, Motorvision TV
    Goodwood Revival 2019
» zum TV-Programm
6DE