Sachsenring, Lauf 2: Martín siegt, Michail Sechster!

Von Sharleena Wirsing
Red Bull Rookies
Jorge Martín siegte auf dem Sachsenring unverhofft

Jorge Martín siegte auf dem Sachsenring unverhofft

Das zweite Rennen der Red Bull Rookies auf dem Sachsenring entschied Cup-Leader Jorge Martín für sich. Der deutsche Rookie Aris Michail nutzte seinen Heimvorteil und erzielte Platz 6.

Jorge Martín siegte im zweiten Lauf des Red Bull Rookies Cup auf dem Sachsenring. Hinter ihm jagten Bradley Ray und der Sieger des ersten Laufes, Toprak Razgatlioglu über die Ziellinie. Der Türke startete nach einem Sturz eine unglaubliche Aufholjagd und holte, nach dem Sieg im ersten Lauf, den dritten Platz im zweiten Rennen.

Martín dachte nicht, dass er noch Siegchancen hätte, doch drei Runden vor Schluss stürzten drei Fahrer und er rückte auf Platz 2 nach vorne. «Es war ein hartes Rennen und es tut mir leid, dass die anderen Jungs gestürzt sind. Ich verdiene den Sieg eigentlich nicht, weil ich vor dem Sturz nicht auf dem Podest gestanden hätte», räumte Martín ein. «Nachdem die anderen im Kies waren, lag nur noch Ray vor mir. Ich habe gepusht, um ihn einzuholen. Schließlich konnte ich ihn überholen. Ich war richtig geschockt, dass ich die Linie als Erster überquert hatte. Ich hatte starke Schmerzen, weil ich am Samstag auf der Startlinie einen Zusammenstoß hatte und meinen rechten Fuß verletzte. Ich hatte Glück, dass die meisten Kurven nach links führen.»

Der 17-jährige Brite Bradley Ray war auch auf dem Podium noch geschockt. «Es war ein großartiges Rennen bis wir einige Runden vor Schluss zur Bergab-Passage kamen. Ich war innen der Erste und fühlte einen Schlag am Hinterreifen. Ich wusste nicht, was es war. Nach der Kurve blickte ich zurück und sah, dass kein Fahrer mehr hinter mir war. Ich dachte: ‹Oh nein, was habe ich getan?›» Nach der Siegerehrung wurde der Vorfall mit der Rennleitung diskutiert. Er erhielt drei Strafpunkte.

In der letzten Hälfte des Rennens kämpften fünf Fahrer um den Sieg. Manuel Pagliani nahm die meiste Führungsarbeit auf sich, Stefano Manzi und Oscar Gutierrez folgten dahinter. Ray und Martín lauerten dahinter. Drei Runden vor Schluss hatte Ray in der vorletzten Kurve kollidierten Ray und Pagliani. Sie lösten eine Kettenreaktion aus und auch Manzi sowie Gutierrez stürzten.

Der deutsche Rookie Aris Michail glänzte mit Rang 6, nachdem er im ersten Lauf den siebten Platz gesichert hatte. Es ist sein bestes Rennwochenende in dieser Saison.

Sachsenring-Sieger Jorge Martín führt die Gesamtwertung mit 14 Punkten Vorsprung auf Soushi Mihara an. Dahinter folgen Joan Mir, Stefano Manzi und Manuel Pagliani. Aris Michail liegt mit 16 Zählern auf dem 15. Gesamtrang. Die nächsten Rennen finden am 16. und 17. August in Brünn statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
7DE