Walid Soppe: Solides Debüt in der Junioren-WM

Von Sharleena Wirsing
Red Bull Rookies

Der 15-jährige Niederländer Walid Soppe bestritt nach dem Ende des Red Bull Rookies Cup 2015 seine ersten Rennen in der Junioren-WM beim Finale in Valencia.

Im Red Bull Rookies Cup absolvierte Walid Soppe 2015 seine erste Saison. Sein Ziel waren die Top-10. Dies erreichte er in drei Rennen, seine beste Platzierung war Rang 7 in Jerez und Silverstone jeweils im zweiten Lauf.

Nach dem Ende des Rookies Cup 2015 stellte sich der 15-Jährige einer weiteren Herausforderung. Er startete erstmals in der Junioren-WM im Rahmen der Spanischen Meisterschaft (CEV) beim Saisonfinale in Valencia.

Im ersten Lauf verpasste Soppe mit Platz 16 auf der FTR-Honda des Dutch Racing Teams nur knapp die Punkte, das zweite Rennen endete für ihn auf Platz 19. «Das Dutch Racing Team gab mir diese großartige Chance. In den letzten beiden Jahren fuhr Bo Bendsneyder für das Dutch Racing Team, aber wegen seinem Test für Red Bull KTM Ajo in Jerez konnte er nicht, daher fragte mich das Team, ob ich in Valencia antreten möchte. Ich war über diese Chance sehr froh, denn ich habe viel gelernt und es hat Spaß gemacht, mit diesem schnellen Bike zu fahren.»

«Das Wochenende lief ganz gut. Leider ging mein Motor im zweiten Qualifying in Rauch auf, bevor ich neue Reifen für eine schnelle Runde aufziehen lassen konnte. Ich stürzte, die Session war vorbei und ich musste vom 26. Startplatz losfahren. Der Start in das erste Rennen war perfekt», freute sich Soppe. «Ich fuhr in einer Gruppe, die um Punkteränge kämpfte, aber nach einigen Runden musste nach einem Sturz mit der roten Flagge abgebrochen werden. Beim Neustart musste ich wieder von hinten losfahren.»

Das Rennen wurde für nur neun Runden neu gestartet. «Ich konnte mich trotzdem auf den 16. Platz nach vorne arbeiten. Das zweite Rennen lief auch ziemlich gut, meine Rundenzeiten waren schnell und ich lernte viel. Am Ende hatte ich aber Probleme, die schnellen Zeiten zu halten und verlor den Anschluss zu meiner Gruppe. Ich landete auf Platz 19.»

«Nach diesem Wochenende war ich ausgelaugt, aber das war es wert. Im Winter werde ich weiter hart trainieren, um für die nächste Saison fit zu sein. Ich möchte dem Dutch Racing Team und Barry Venemann (KNMV) für diese Chance danken. Ich hoffe, dass wir unsere Zusammenarbeit fortsetzen werden», erklärte Soppe.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE