IG Königsklasse : Die Zweitakt-Freaks starten durch

Von Peter Schulte-Wien
Rundstrecke
Ron Schönfelder mit der einzigartigen Ronax 500 V4

Ron Schönfelder mit der einzigartigen Ronax 500 V4

Das Saisonhighlight der IG Königsklasse sind in diesem Jahr die Biker’s Classics in Spa-Francorchamps. Außerdem sind die Zweitakter 2019 in Assen, auf dem Schleizer Dreieck, Dijon, Most und Oschersleben am Start.

Die IG Königsklasse ist mit über 200 Mitgliedern der größte Verein Europas, der sich noch mit Zweitakt-Rennsport befasst. Die Fahrer sind logischerweise Zweitakt-Freaks, Liebhaber dieser Bikes, Nachwuchstalente und erfahrene Rennfahrer, die mit ihren Bikes, im Rahmen der alljährlich stattfindenden Trainings- und Meisterschaftsläufe bei der IG Königsklasse an den Start gehen.

Gefahren wird mit Zweitakt- Rennmaschinen der letzten Ära, meist Production-Racern und ehemaligen GP-Bikes in den Wertungsklassen 125ccm, 250ccm und 500ccm. Interessant für viele ist auch die Serienklasse bis 250ccm, in der Jung und Alt mit modifizierten Straßenbikes, der Typen Suzuki RGV250, Aprilia RS250, Honda NSR250 oder Yamaha TZR250 an den Start gehen. Yamaha RD350 dürfen im 500er-Feld antreten.

Neben dem Saisonhighlight in Spa bei den The BIKER`S Classics, startete die IG Königsklasse 2019 in Assen, Schleiz, Spa, Dijon, Most und Oschersleben. Der Funfaktor, der sportliche Wettbewerb mit 2-Taktern und die Talentsuche stehen bei uns im Vordergrund! Mit dabei ist auch die neue Ronax 500 V4, die bei der Legends-Meisterschaft auf dem Sachsenring sensationell mit Jeremy McWilliams gewinnen konnte.

Der Einstieg in die Saison 2019 beginnt mit einem sportlichen Highlight, wir fahren im Rahmen des Alpe Adria Cups in Assen. Bei dieser Veranstaltung startet auch die Superstock-1000-EM, die 2018 von Markus Reiterberger gewonnen wurde. Weiter geht es dann auf dem Schleizer Dreieck. Seit der Wiedereröffnung 2008 ist die IG Königsklasse dort mindestens einmal pro Saison am Start, diesmal bei dem Thüringer Motorsport Meeting.

Besonders freuen wir uns auf unser Debüt bei der Bikers Classic in Spa-Francorchamps. Hier werden wir vor vollen Tribünen an den Start gehen und spannende Rennen auf der über sieben Kilometer langen Ardennenachterbahn austragen. Von Belgien geht es weiter nach Frankreich. In Dijon treffen wir auf unsere Freunde von der ICGP und werden beim DMV Cup der Nationen auf der unglaublichen Berg- und Talbahn in Dijon um die Plätze fighten.

Natürlich darf auch Most nicht im Terminkalender fehlen. Dort starten wir beim DMV Intercup von unserem Partner Bike Promotion. Hier werden vermutlich die ersten Vorentscheidungen in den Meisterschaften fallen. Final entschieden wird der Kampf um die Meisterschaftskrone allerdings erst beim Biketoberfest in Oschersleben. Beim legendären Biketoberfest waren wir zuletzt 2004 am Start, wir sind sehr gespannt auf unser Comeback bei dieser Rennveranstaltung.

Weitere Informationen zur IG Königsklasse finden Sie im Internet unter www.igkoenigsklasse.de.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
7DE