Australien: Corona-Krise verdirbt die Meisterschaft

Von Andreas Gemeinhardt
Rundstrecke
Der ASBK-Auftakt in Phillip Island war davon noch nicht betroffen

Der ASBK-Auftakt in Phillip Island war davon noch nicht betroffen

Die globale Corona-Krise schlägt sich nun auch massiv auf den Terminkalender 2020 der Australischen Superbike-Meisterschaft ASBK nieder. Zwei Events wurden verschoben, eine Veranstaltung komplett abgesagt.

Die von der australischen Regierung erlassenen Restriktionen machen es unmöglich, die Australische Superbike-Meisterschaft ASBK wie ursprünglich geplant fortzusetzen. Der Australische Motorrad-Sportverband (MA) und das ASBK-Management haben sich um Lösungen bemüht, doch auch sie mussten auf die weltweit äußerst belastende Corona-Pandemie reagieren.

Das zweite Saisonevent in Wakefield Park sowie die dritte ASBK-Veranstaltung auf der Strecke «The Bend» wurden verschoben und sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Der vierte Lauf zur Australischen Superbike-Meisterschaft auf dem Barbagallo Raceway wurde inzwischen komplett abgesagt, die Verantwortlichen wollen sich nach einigen Tagen Bedenkzeit mit einem weiteren Statement zur aktuellen Lage äußern.

«Die Situation rund um den Covid-19-Virus hat sich täglich, in einigen Fällen sogar stündlich, geändert», stellt Motorcycling Australia-CEO Peter Doyle klar. «Am letzten Wochenende sah alles noch ganz anders aus, ab Montag verschärften sich die Umstände massiv. Nun ist es sehr schwierig für das ASBK-Organisationsteam, aber angesichts der globalen Corona-Krise ist dies sicher der richtige Beschluss, denn wir müssen uns jetzt entscheiden und nicht einen Tag vor dem Rennen.» 

Australische Superbike-Meisterschaft ASBK – Termine 2020
27. Februar bis 01. März – Phillip Island – Over
27. bis 29. März – Wakefield Park – Verschoben
07. bis 09. Mai – The Bend – Verschoben
15. bis 17. Mai – Barbagallo Raceway – Abgesagt
07. bis 09. August– Morgan Park
11. bis 13. September – Winton Motorsport Park
02. bis 04. Oktober – Phillip Island

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 27.09., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So. 27.09., 18:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • So. 27.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 27.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 27.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • So. 27.09., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • So. 27.09., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Le Mans
  • So. 27.09., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 20:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 20:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
» zum TV-Programm
6DE