Nina Prinz: Zweiter Platz beim Finale in Katar

Von Andreas Gemeinhardt
Rundstrecke
Nina Prinz beendet die Saison 2013/2014 der Katarischen Superbike-Meisterschaft mit dem zweiten Platz im Finallauf. Im ersten Rennen und in der Gesamtwertung belegt sie den vierten Rang.

Alexander Cudlin (AUS/Kawasaki) genügte der Sieg im vorletzten Lauf der Katarischen Superbike-Meisterschaft auf dem International Circuit in Doha zur erfolgreichen Titelverteidigung. Vizemeister Nasser Al Malki (Q/BMW) kam beim Finale aufgrund technischer Probleme überhaupt nicht zum Zug, verblieb trotzdem auf dem zweiten Gesamtrang.

Mashel Al Naimi (Q/Honda) feierte am letzten Rennwochenende der Saison 2013/2014 seinen ersten Sieg sowie einen zweiten Platz und verteidigte damit den dritten Rang im Gesamtklassement vor Nina Prinz (D/Suzuki) und Saeed Ibrahim Al Sulaiti (Q/Kawasaki). Nina Prinz beendete den ersten Lauf auf dem vierten Platz und wurde im zweiten Rennen Zweite.

«Im freien Training und im Qualifying gab es glücklicherweise keine Probleme», berichtete die zweifache Europameisterin. «Wir mussten nur geringfügige Veränderungen am Basis-Setup vornehmen und ich fuhr auf Anhieb schnelle Rundenzeiten. Ich qualifizierte mich hinter meinem QMMF-Teamkollegen Alex Cudlin für den zweiten Startplatz.»

«Im ersten Lauf behauptete ich mich lange Zeit auf dem zweiten Rang hinter Alex, doch in der Schlussphase rutschte die Kupplung und ich wurde noch auf die vierte Position durchgereicht. Im zweiten Rennen lief es wesentlich besser. Als Alex ausgefallen war, lag Mashel schon einige Sekunden vor uns. Nach einigen Zweikämpfen mit den Jungs konnte ich mich aber letztendlich durchsetzen und schnappte mir den zweiten Platz.»

Im Gesamtklassement Katarischen Superbike-Meisterschaft 2013/2014 landete die 31-Jährige Suzuki-Pilotin auf dem vierten Platz. «Mein Saisonziel habe ich damit knapp verfehlt, aber unzufrieden bin ich nicht. Ich habe immer alles gegeben, die technischen Probleme zur Saisonmitte verhinderten allerdings eine Top-3-Gesamtplatzierung. Genau daran müssen wir arbeiten, um in Zukunft die Resultate weiter zu verbessern.»

QSBK 2013/2014 - Gesamtendstand nach 14 Läufen
1. Alexander Cudlin (AUS/Kawasaki) - 280 Punkte
2. Nasser Al Malki (Q/BMW) - 229 Punkte
3. Mashel Al Naimi (Q/Honda) - 224 Punkte
4. Nina Prinz (D/Suzuki) - 188 Punkte
5. Saeed Ibrahim Al Sulaiti (Q/Kawasaki) - 155 Punkte

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 21:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 30.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 30.11., 22:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mo. 30.11., 22:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mo. 30.11., 23:10, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE