Jörg Tebbe feierte seine beste Saison

Von Jan Sievers
Sandbahn
Matten Kröger, Jörg Tebbe und Wolfgang Glas (v.l.)

Matten Kröger, Jörg Tebbe und Wolfgang Glas (v.l.)

Zum vorerst letzten Mal wurden in Riede die Feierlichkeiten zur Siegerehrung der Norddeutschen Bahnmeisterschaft begangen. 350 Gäste feierten die Sieger aller Klassen.

Im voll besetzten Festsaal wurden die Norddeutschen Bahnmeister in einem würdevollen Rahmen geehrt. Angefangen bei den Juniorenklassen über die Seitenwagen, war die Ehrung in der internationalen Soloklasse, durchgeführt vom DMSB-Vizepräsident Wolfgang Glas, der Höhepunkt des Abends.

Nach 2005 konnte Jörg Tebbe den Sieg zum zweiten Mal in der NBM-Königsklasse einstreichen. «Es war meine beste Saison bislang», sagte der Dohrener. «Im nächsten Jahr möchte ich wieder voll angreifen. Ob ich bei der Grasbahn-EM starte, mache ich von den Bahnen abhängig.»

Wie Stephan Katt und Matten Kröger neidlos anerkannten, hatte Tebbe eine starke Saison und war extrem konstant in diesem Jahr. Auch für Katt war es die bislang erfolgreichste Saison: Mit der Bronzemedaille in der WM und dem Sieg im nationalen Championat. «Die Team-WM war ein absolutes Highlight», fand der Catman. «Es war eine super Teamleistung - auch von den Mannschaftsbetreuern. Josef Hukelmann hatte ständig einen heissen Draht zu den Fahrern und war fast nervöser als wir, da wir im Finale in Deutschland einfach gewinnen mussten.»

Überraschend im Team-WM-Finale nicht dabei war der Zweitplatzierte der NBM: Matten Kröger. «Ich werde im nächsten Jahr wieder in der Langbahn-WM-Qualifikation starten, um mich für den Langbahn-GP zu qualifizieren», blickt Kröger voraus. «Ich will zurück in die WM.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 26.01., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
» zum TV-Programm
7DE