Erstmals geht der «Goldene Römer» nach Tschechien

Von Manuel Wüst
Sandbahn
Ales Dryml (35) etabliert sich auf der Langbahn

Ales Dryml (35) etabliert sich auf der Langbahn

Liest man die Siegerliste des prestigeträchtigen «Goldenen Römers» in Altrip, so fallen glorreiche Namen aus dem Bahnsport auf.

Gerd Riss sicherte sich die Trophäe elfmal, auch Karl Maier, Simon Wigg, Robert Barth, Egon Müller, Stephan Katt, Jörg Tebbe und Glen Phillips konnten die Trophäe bereits gewinnen. Nach Tschechien ging der Römer jedoch noch nie!

Nach einem verkorksten ersten Lauf und einem Wechsel auf das Ersatzbike behielt Ales Dryml in allen folgenden Läufen eine weisse Weste und wusste mit starken Starts und schnellen Runden zu überzeugen, wenngleich im achten und letzten Wertungslauf des Tages etwas Glück für den Tschechen hinzukam: Der Brite Glen Phillips (13 Punkte) und Stephan Katt (12 Punkte), der im ersten Lauf nach einem Aufsteiger am Start noch auf Rang 3 vorfahren konnte, waren die heissesten Anwärter auf den Tagessieg. Ales Dryml, der wie Jörg Tebbe elf Punkte auf dem Konto hatte, durften sich ebenfalls noch Siegchancen ausrechnen, wenngleich dafür alles passen musste.

Am Start hatte Dryml, wie Katt im ersten Lauf, einen Aufsteiger und war hinten, während Katt die Führung übernahm und vor Matten Kröger klar auf Siegkurs war, als der Lauf nach einem Wegrutscher von Jörg Tebbe abgebrochen wurde. Im Re-Run erwischte Dryml einen Sahnestart und siegte ungefährdet, während Katt sogar noch das Pech hatte auszufallen und in der Gesamtwertung auf den fünften Rang abrutschte. Ales Dryml gewann somit die Tageswertung vor Herbert Rudolph und Phillips.

Im Sonderlauf um den «Goldenen Römer» legte Dryml erneut einen perfekten Start hin und zog einsam seine Runden, um sich gleich bei seinem ersten Rennen in Altrip neben dem Tagessieg auch noch den Römer zu sichern.

Am Rande: In Altrip wurden erstmals Airfences eingesetzt. Leider nur an der Einfahrt der Zielkurve. In der Startkurve und am Kurvenausgang der Zielkurve wurde vom Veranstalter lediglich die Auslaufzone durch eine knappere Bahnbegrenzung erweitert.


Ergebnis Sandbahnrennen Altrip
1. Ales Dryml (CZ), 16 Punkte. 2. Herbert Rudolph (D), 14. 3. Glen Phillips (GB), 13. 4. Matthias Kröger (D), 13. 5. Stephan Katt (D), 12. 6. Dirk Fabriek (NL), 12. 7. Jörg Tebbe (D), 11. 8. Michael Hadek (CZ), 10. 9. Chris Mills (GB), 9. 10. Nadine Frenk (D), 3. 11. Christian Hülshorst (D), 3. 12. Mitch Godden (GB), 1.

Sonderlauf um den «Goldenen Römer»

1. Ales Dryml (CZ). 2. Glen Phillips (GB). 3. Dirk Fabriek (NL).


Wer für Robert Barth die Favoriten im Langbahn-Grand-Prix sind, lesen Sie in seiner exklusiven Kolumne in Ausgabe 25 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit Dienstag, 5. Juni, für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 04.08., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 04.08., 13:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 04.08., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 04.08., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 04.08., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 04.08., 16:45, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 04.08., 17:15, Motorvision TV
    Extreme E Highlight
  • Mi.. 04.08., 17:30, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Mi.. 04.08., 18:15, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 04.08., 18:15, SWR Fernsehen
    made in Südwest
» zum TV-Programm
2DE