Superbike-WM: Zweites BMW-Team steigt aus

Xavi Fores /Ducati): Dank Misano-Test aufs Podium?

Von Kay Hettich
Die Panigale R von Xavi Fores ist den Werks-Ducati ebenbürtig

Die Panigale R von Xavi Fores ist den Werks-Ducati ebenbürtig

Während Teams wie Red Bull Honda den Misano-Test zum Ausräumen grundlegender Probleme nutzte, arbeitete Barni Ducati ausschließlich auf das Rennwochenende Mitte Juni hin. Xavi Fores will dann wieder vorne mitmischen.

Xavi Fores fährt bisher eine starke Superbike-WM 2017, zwei vierte Plätze in Assen/1 und Imola/2 sowie zwei fünfte Positionen auf Phillip Island/2 und Imola/1 hat er seinem Konto gutschreiben lassen. Zuletzt in Donington Park schaffte es der Spanier mit der werksnahen Ducati Panigale R aber nur unter die besten zehn – zu wenig für den ambitionierten Fores.

Beim zweitägigen Misano-Test in der vergangenen Woche legte der Deutsche Superbike Champion die Basis für bessere Resultate in Misano, wo vom 16.-18. Juni das siebte Saisonmeeting stattfindet. «Wir wollen wieder in der vorderen Gruppe mitfahren, genau wie schon in Imola, als wir einen vierten und fünften Platz erzielten», erklärte der 31-Jährige nach dem Test. «Misano liegt mir wirklich gut, auch die Ducati funktioniert hier besser.»

Teamchef Marco Barnabo ist ebenfalls überzeugt, dass für das Rennwochenende in Misano alle Zutaten vorhanden sind. «Wir denken schon, dass wir ein gutes Motorrad haben, welches uns erlaubt wirklich schnell und beständig in den Rennen zu fahren», meinte Barnabo. «Es gibt sicher noch jede Menge Arbeit zu tun, gerade am Setup bei trockenen Bedingungen, doch wir sind happy. Wir waren in der Lage eine Rennsimulation zu bieten, das war wirklich gut und auch die Ergebnisse waren sehr gut.»

Zur Erinnerung: In Misano 2016 fuhr Fores im zweiten Lauf einen gefeierten vierten Platz ein.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 17.06., 22:20, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo. 17.06., 22:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo. 17.06., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo. 17.06., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 17.06., 23:45, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di. 18.06., 00:20, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • Di. 18.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 18.06., 02:30, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di. 18.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 18.06., 03:50, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
5