Ducatis SBK-Projektleiter heuert bei Termignoni an

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Termignoni ist der neue Arbeitgeber von Ernesto Marinelli

Termignoni ist der neue Arbeitgeber von Ernesto Marinelli

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, nun wurde der Wechsel von Ernesto Marinelli von Ducati zu Auspuff-Spezialist Termignoni offiziell kommuniziert.

'Kein Kommentar' antwortete Ernesto Marinelli stets auf die Frage, wohin es ihn nach Ende der Superbike-WM 2017 verschlagen würde. 22 Jahre war der Italiener in verschiedenen Positionen der Rennsport-Aktivitäten von Ducati tätig, seit 2010 als Projektleiter aller Superbike-Aktivitäten. Der 44-Jährige war längst ein Urgestein bei Ducati und auch um Paddock der Superbike-Paddock.

Und dennoch verlässt Marinelli nun den edlen Motorradhersteller aus Bologna, um bei Auspuff-Spezialist Termignoni die Leitung der Produkt- und Technischen-Entwicklung zu übernehmen – der 192 cm große Italiener ist studierter Maschinenbau-Ingenieur.

«Wir haben uns immer auf Forschung, Technologie und auf unsere Tradition und Handwerkskunst konzentriert. Aber die Herausforderungen sind mittlerweile komplexer. Es reicht nicht, nur sein eigenes Produkt zu kennen. Wir brauchen eine globale Vision, des Projeks und der Motorräder, um der Beste zu sein. Ernesto Marinello erfüllt alle unsere Anforderungen», kommentierte Termignoni-CEO Michele Burnengo die Personalie.

Was sich Termignoni von den ausgezeichneten Kontakten Marinellis auch erhofft ist die Rückgewinnung von Kunden. An den Ducati-Bikes in Superbike-WM und MotoGP sind längst Akrapovic-Dämpfer montiert, auch bei Red Bull Honda wurde jüngst ein Wechsel hin zu dem slowenischen Spezialisten vollzogen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 30.09., 12:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi. 30.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • Mi. 30.09., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 30.09., 13:35, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 30.09., 14:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mi. 30.09., 14:50, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mi. 30.09., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 30.09., 15:30, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mi. 30.09., 16:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mi. 30.09., 16:10, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
6DE