Kawasaki: Leon Haslam (35) über seinen Werksvertrag

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Offiziell: Leon Haslam fährt 2019 für das Kawasaki-Werksteam

Offiziell: Leon Haslam fährt 2019 für das Kawasaki-Werksteam

Wenige Tage vor dem prestigeträchtigen Suzuka Eight Hours hat Kawasaki die Verpflichtung von Leon Haslam für die Superbike-WM 2019 offiziell verkündet. Für den Engländer ist es die größte Chance seit Jahren.

Bis auf den WM-Titel hat Leon Haslam in der Superbike-WM alles erreicht. Der 35-Jährige aus der Nähe von Donington Park eroberte in 217 Rennen 39 Podestplätze für die sechs Hersteller Ducati, Honda, Suzuki, BMW, Aprilia und Kawasaki. Seine beste Saison erlebte er 2010, als er auf Suzuki hinter Max Biaggi (Aprilia) Vizeweltmeister wurde.

Nach drei Jahren in der Britischen Superbike-Meisterschaft kehrt Haslam zurück auf die Weltbühne, im Kawasaki-Werksteam findet er an der Seite von Weltmeister Jonathan Rea beste Bedingungen vor.

«Ich muss Kawasaki großen Dank aussprechen für diese Chance», hielt Haslam fest. «In meinen sieben Jahren in der Superbike-WM gelangen mir Siege, schnellste Rennrunden, Pole-Positions und ich wurde Vizeweltmeister – ich freue mich auf meine Rückkehr. Kawasaki hat mich die letzten drei Jahre in der Britischen Meisterschaft und beim Suzuka Eight Hours außerordentlich unterstützt. Ich werde ihnen dafür mit dem BSB-Titel danken, nächstes Jahr werde ich um den WM-Titel kämpfen. 2019 wird eine Herausforderung, die Hersteller messen sich auf höchstem Level. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich mit dem professionellen und erfolgreichen Team hinter mehr viel Erfolg haben werde.»

Haslam, der die Britische Meisterschaft nach 12 von 26 Läufen mit 80 Punkten Vorsprung anführt, übernimmt die Crew von Tom Sykes, allen voran Crew-Chief Marcel Duinker, der neun Jahre für Sykes gearbeitet hat.

Wo Sykes 2019 startet, ist unklar. Red Bull Honda und Shaun Muir Racing, dieses Jahr als Milwaukee Aprilia unterwegs, bekunden das größte Interesse.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE