Jonathan Rea zur Nordirland-Absage: «Kein Wunder»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Jonathan Rea hofft weiter auf ein Heimrennen in Nordirland

Jonathan Rea hofft weiter auf ein Heimrennen in Nordirland

Der Bau einer Rennstrecke ist immer ein ambitioniertes Vorhaben, auf dem Grundstück eines früheren Bergwerks wie bei «Lake Torrent» umso mehr. Kawasaki-Star Jonathan Rea wunderte sich über die Absage für 2019 nicht.

Nicht nur Jonathan Rea (Kawasaki), sondern auch Eugene Laverty (Aprilia) freute sich, als die Dorna im Februar einen Dreijahresvertrag mit der neuen Rennstrecke Lake Torrent vereinbarte. Bereits 2019 sollte die Piste in Nordirland im Kalender der Superbike-WM debütieren.

Doch früh verdichteten sich die Anzeichen, dass Verzögerungen noch vor Beginn der eigentlich Bauphase die rechtzeitige Fertigstellung unwahrscheinlich werden lassen. Denn die Rennstrecke entsteht auf dem Gelände einer ehemaligen Kohle- und Tongrube; während des Baus stieß man auf zahlreiche alte Schächte. Um die Stabilität der alten Minenschächte sicherzustellen, wurden von den Behörden umfangreiche Gutachten eingefordert. Deshalb ruhen die Arbeiten seit vier Monaten.

Vor 2020 wird es kein Meeting der Superbike-WM in Nordirland geben!

«Hoffentlich ist es nur eine Verzögerung. Ein Heimrennen in Nordirland wäre für mich die Erfüllung eines Traums», sagte Jonathan Rea gegenüber der BBC skeptisch. «Leider kann man bei Projekten dieser Größenordnung nicht zaubern, also sind die Nachrichten keine große Überraschung. Es war ein sehr ambitioniert, um für 2019 bereit zu sein. Hoffentlich wird man am Ende eine Rennstrecke auf WM-Niveau haben, um dort die nächste Generation trainieren zu können. Ich werde das Projekt auf jeden Fall weiter unterstützen.»


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 25.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 25.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6DE