Toprak Razgatlioglu: «Wir verlangen dasselbe»

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Toprak Razgatlioglu

Toprak Razgatlioglu

Yamaha-Neuling Toprak Razgatlioglu fährt seit seinem ersten Test auf dem Niveau von Aushängeschild Michael van der Mark. «Wir müssen das Bike noch mehr an mich anpassen», verlangt der Türke.

Die Umstellung auf die Yamaha R1 hat Toprak Razgatlioglu schneller geschafft, als es viele Experten für möglich hielten. Der WM-Fünfte war schnellster Yamaha-Fahrer bei den ersten Wintertests in Aragon und auch Bester am ersten Tag des Jerez-Tests.

«Der Test im MotorLand war nicht einfach, weil das Team und das Motorrad neu für mich waren», erzählte Razgatlioglu SPEEDWEEK.com in Jerez. «Aber ich hatte von Anfang an ein sehr gutes Gefühl für das Bike, weil es sich sehr leicht umlegen lässt. Das war mit der Kawasaki ganz anders. Mit der Yamaha kann ich auch den zusätzlichen Grip des Qualifyer-Reifens viel besser nützen. Ich brauche aber noch mehr Runden, weil ich das Bike besser an mich anpassen muss. Noch lässt es sich nicht so bremsen, wie ich mir das wünsche.»

Toprak nahm seinen Crew-Chief Phil Marron von Puccetti Kawasaki zu Pata Yamaha mit. «Die Jungs können meine Aussagen gut interpretieren», lobte der zweifache Saisonsieger. «Wir haben bereits einige neue Teile für 2020 getestet, vor allem bei den Federelementen müssen wir besser werden. Ich bin soweit glücklich, das ist ein guter Test. Michael und ich verlangen nach denselben Dingen.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 01.04., 13:05, Motorvision TV
Classic
Mi. 01.04., 14:00, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mi. 01.04., 14:30, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mi. 01.04., 15:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 01.04., 15:50, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 01.04., 16:15, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix Italien 1984
Mi. 01.04., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 01.04., 16:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mi. 01.04., 17:10, Motorvision TV
Racing Files
Mi. 01.04., 17:10, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm
140