Dosoli: «BMW will um den Titel kämpfen»

Von Samuel Gerber
Superbike-WM
Andrea Dosoli, Technischer Direktor von BMW

Andrea Dosoli, Technischer Direktor von BMW

Bei BMW wurde für 2013 alles umgekrempelt. Das Werksteam wurde nach Italien verlegt, Leon Haslam durch Chaz Davies ersetzt. In Jerez hatte das Team den ersten Test bei guten Bedingungen.

Bevor am Freitag der Regen kam, konnten sich die BMW-Werksfahrer Marco Melandri und Chaz Davies zwei Tage lang bei guten Bedingungen auf die Saison 2013 vorbereiten. «Noch sind die Fahrer damit beschäftigt, das Material auszusortieren», verriet der Technische Direktor Andrea Dosoli. «Dafür, dass wir erst zwei Tage bei trockenen Bedingungen getestet haben, läuft es gut. Marco macht stete Fortschritte, Chaz muss sich erst noch an das Motorrad und die Crew gewöhnen.»

Dosoli glaubt, dass BMW auch mit dem Team von BMW Italia, seit der Schliessung des Werksteams in Stephanskirchen die offizielle Mannschaft, um den Titel kämpfen kann. «Mit Marco Melandri haben wir dieses Jahr bis zum Ende um die WM gekämpft», unterstreicht der Italiener. «2013 haben wir das Gleiche vor.»

In Jerez testete BMW überwiegend mit dem Material von diesem Jahr. «Es wird aber Fortschritte bei Motor, Elektronik und Chassis geben», versichert Dosoli. «Grundsätzlich werden wir dasselbe Motorrad haben. Es geht ums Feintuning, um Verbesserungen im Detail.»

Wie der scheidende BMW-Motorsport-Direktor Bernhard Gobmeier seine zwei Jahre im Werksteam beurteilt, und was er von seinem neuen Job als Ducati-Rennchef erwartet, lesen Sie exklusiv in Ausgabe 50 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 27. November für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 21:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 23.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
6DE