Superbike-WM in Misano: Camping, Party, Ticket-Preise

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Somme, Sonne, Spaß und Superbike-WM waren selten näher beisammen – und von München keine 700 km entfernt! Was Sie für ein Wochenende in Misano wissen müssen.

Der diesjährige Event in Misano verspricht einiges, nicht zuletzt durch das Comeback von Superstar Max Biaggi und den Wildcard-Einsatz von IDM-Überflieger Markus Reiterberger. Auch geben sich für gewöhnlich einige MotoGP-Stars hier die Ehre. Die in der Nähe wohnenden Valentino Rossi und Marco Melandri sind regelmäßig anzutreffen.

Rennstrecke

Der 'Misano World Circuit Marco Simoncelli' liegt in unmittelbarer Nähe zur Touristen-Hochburg Rimini. In den unzähligen Hotels und Pensionen werden noch Betten frei sein. Von den Sternen sollte man sich nicht blenden lassen, 3 und 4 Sterne versprechen oft nicht was sie anpreisen. Bei der Buchung sollte man sich die Fotos des Hotels deshalb genau ansehen. Die Rennstrecke liegt direkt an der Autobahn 14, Ausfahrt Cattolica. Achtung: Italien verlangt auf der Autobahn Maut. Erreichbar ist der Kurs auch per Zug (Misano Adriatico) oder Flug (Rimini Airport).

Tickets

Eintrittskarten sind nur noch begrenzt verfügbar. Wochenendtickets kosten gut 100 Euro und sind damit im Vergleich zum MotoGP-Event an selber Stelle ein Schnäppchen. Für Samstag und Sonntag sind sogar noch günstigere Tickets für nur 56 Euro erhältlich. Tickets können hier gebucht werden.

Übernachtung

Für ein Doppelzimmer, zum Beispiel im Drei-Sterne-Hotel Principe di Piemonte, sollte man um 100 Euro einkalkulieren. Günstiger übernachtet man auf einem der Camping-Plätze. In Rubicone werden für einen Stellplatz und zwei Erwachsene für ein Wochenende zwischen 50 und 60 Euro berechnet. Dieser Campingplatz bietet auch Bungalows für zwei bis sechs Personen an. Die Preise hierfür betragen am Rennwochenende zwischen 131 und 254 Euro.

Freizeit

Wenn die Rennveranstaltung vorbei ist, wird keine Langeweile aufkommen. In den Touristenhochburgen am Strand locken neben Badespaß auch viele Partys. Auf diversen Kart-Strecken kann man selber Gas geben. Auf keinen Fall entgehen lassen sollte man sich in einem der unzähligen Restaurants den Genuss von Fisch oder Meeresfrüchten, auch Pizza und Eis locken.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 22.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 22.01., 20:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 22.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm
7AT