Rätsel: Dominic Schmitter stürzte in Einführungsrunde

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Dominic Schmitter hat starke Rückenschmerzen

Dominic Schmitter hat starke Rückenschmerzen

«Wir kennen die Ursache noch nicht, aber meine Schuld war es nicht», meinte Dominic Schmitter (Grillini Kawasaki) nach seinem Sturz in der Einführungsrunde des ersten Laufs der Superbike-WM in Imola.

Stars wie Casey Stoner und Dani Pedrosa sind schon in der Einführungsrunde abgeflogen, in Imola erwischte es Dominic Schmitter. Am Kurvenausgang rutschte dem jungen Schweizer plötzlich das Motorrad weg, er hatte keine Chance den Sturz vermeiden. Der direkt hinter ihm fahrende Peter Sebestyen konnte nicht ausweichen und krachte Schmitter mit 90 km/h in den Rücken.

Beide wurden in die Clinica Mobile gebracht und hoffen, im zweiten Rennen am Sonntag wieder dabei zu sein. «Sebestyen hat mich oberhalb der Hüfte erwischt, es tut mir Leid für ihn», sagte Schmitter zu SPEEDWEEK.com. «Er hat vielleicht Bänder angerissen. Mir tut am Rücken alles mega mega weh, ich muss am Sonntagmorgen zur Kontrolle zum Doc, ob ich fahren kann. Aber ich denke, es sollte gehen.»

«Der Sturz war nicht meine Schuld, so viel kann ich sagen», meinte der Widnauer. «Wir müssen analysieren, was genau war. Ich könnte nur spekulieren. Ich bin mir nicht mal sicher, ob es zuerst hinten oder vorne wegrutschte. Ich war nicht am Gas, das war ganz ein komischer Sturz. In der Clinica haben sie mich geröntgt, es ist nichts gebrochen, zum Glück. 20 Minuten haben sie mir dort den Rücken gekühlt. Heute gehe ich früh ins Bett zum Schlafen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7AT