Davide Giugliano (Ducati): Nach Donington WM-Vierter

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Davide Giugliano: Seine Ergebnisse sind noch zu unkonstant

Davide Giugliano: Seine Ergebnisse sind noch zu unkonstant

Nach dem Podium im ersten Lauf kam Davide Giugliano im zweiten Superbike-Rennen in Donington Park nicht über Platz 7 hinaus. Trotzdem verbesserte er sich in der Gesamtwertung auf Rang 4.

Nach seinem Doppelsieg in Imola tönte Chaz Davies, Ducati wäre nun auf allen Rennstrecken siegfähig. Die besseren Ergebnisse fährt seitdem jedoch sein Teamkollege Davide Giugliano ein, der in Sepang (2. Lauf) und in Donington (1. Lauf) jeweils als Zweiter ins Ziel brauste. In der Gesamtwertung schob sich der Italiener an Honda-Pilot Michael van der Mark vorbei auf Rang 4.

Wirklich zufrieden reist Giugliano jedoch nicht aus Donington ab, denn der siebte Platz im zweiten Rennen ist für einen Ducati-Werkspiloten nicht wirklich akzeptabel. «Dieses Rennwochenden hinterlässt bei mir einen faden Beigeschmack», gibt der 26-Jährige zu. «Nach dem starken Rennen am Samstag hofften wir auf einen weiteren Schritt nach vorne, um bis zum Schluss vorne mitfahren zu können.»

Im Gegenteil musste Giugliano musste im zweiten Lauf sogar befürchten, weitere Positionen einzubüssen. Sein Vorsprung auf Platz 10 (Cameron Beaubier/Yamaha) betrug lediglich 2,5 sec.! «Wir hatten ein Probleme auf der Bremse und am Kurveneingang, das müssen wir noch untersuchen», erklärt der Ducati-Pilot. «In Donington gibt es drei oder vier harte Bremszonen, in denen man einen Unterschied ausmachen kann – wir haben dort aber Zeit verloren. Den zweiten Platz aus dem ersten Rennen kann mir aber niemand mehr nehmen. Jetzt müssen wir hart daran arbeiten, dass wir solche Probleme nicht erneut bekommen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE