WM-Finale: Birchall-Brüder (LCR Yamaha) auf Pole

Von Rudi Hagen
Seitenwagen-WM
Ben und Tom Birchall starten in Oschersleben von der Pole-Position

Ben und Tom Birchall starten in Oschersleben von der Pole-Position

Am späten Nachmittag entscheidet sich, wer Seitenwagen-Weltmeister 2018 wird. Ben und Tom Birchall starten von der Pole-Position, gefolgt von ihren größten Konkurrenten Tim Reeves/Mark Wilkes.

Es ist angerichtet für die Entscheidung in der diesjährigen Seitenwagen-Weltmeisterschaft. In der Motorsportarena Oschersleben wird der letzte und alles entscheidende Lauf um 17.25 Uhr gestartet. Es geht über 21 Runden, das sind genau 77 Kilometer. Die Witterungsbedingungen sind bestens, es herrschen Temperaturen um 24 Grad bei herrlichem Sonnenschein.

Die Briten Tim Reeves und Beifahrer Mark Wilkes (Adolf RS2 Yamaha) führen die WM-Wertung vor dem heutigen Rennen mit einem Punkt Vorsprung vor ihren Landsleuten Ben und Tom Birchall (LCR Yamaha) an. Wer die Rivalität zwischen Reeves und Birchall kennt, der weiß, dass es heute wieder heiß her gehen wird zwischen den beiden Fahrern.

In den beiden Qualifyings fuhren die Birchalls mit 1:32.181 und 1:31.901 min Bestzeit und starten von Position 1. Von 2 fahren Reeves/Wilkes (Differenz 0.756 sec) los. Auf Startplatz 3 stehen Ex-Weltmeister Bennie Streuer (NL) und sein französischer Beifahrer Kevin Rousseau (LCR Kawasaki), die 1.656 sec zurück liegen.

Auf Platz 4 folgen die Finnen Pekka Päivärinta/Jusse Verävainen (LCR Honda) mit einem Rückstand von 1.803 Sekunden. Sie könnten die lachenden Dritten sein, wenn es im Kampf der beiden führenden Teams zu einem Crash kommt. Momentan liegen sie 16 Punkte hinter Reeves/Wilkes zurück.

Ergebnisse Qualifying Seitenwagen-WM Oschersleben/D:

1. Birchall/Birchall
2. Reeves/Wilkes Diff. 0.756 sec
3. Streuer/Rousseau 1.656
4. Päivärinta/Värivainen 1.803
5. Wyssen/Hofer 3.042
6. Grabmüller/Lavorel 3.167
7. Christie/Christie 4.879
8. Remse/Wechselberger 5.697
9. Kimeswenger/Lehnertz 6.214
10. Pärm/Meius 6.621

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 13.07., 18:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 13.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Mo. 13.07., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 13.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 13.07., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 13.07., 20:15, DMAX
Die Gebrauchtwagen-Profis: Der Traumauto-Deal
Mo. 13.07., 21:10, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 13.07., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag
Mo. 13.07., 21:40, Motorvision TV
FIM Trial World Championship
Mo. 13.07., 21:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sport am Montag - 60 Jahre Wunderteam" vom 13.05.1991
» zum TV-Programm
23