Seitenwagen-WM

Kees Endeveld/Jeroen Remmé (NL) erneut in den Top 10

Von Rudi Hagen - 21.08.2019 08:00

Die Niederländer Kees Endeveld/Jeroen Remmé wurden mit ihrer Adolf RS Kawasaki beim Seitenwagen-WM-Lauf in Assen Neunte. Die WM-Neulinge festigten damit ihren Platz in der WM unter den ersten zehn Teams.

Beim zuschauerträchtigsten Rennen der Saison im Rahmen des Gamma Racing Day auf dem TT Circuit in Assen war die Seitenwagen-WM mit nur 14 Teams vertreten. Die deutschen IDDM Meister der Vorjahres Josef Sattler/Uwe Neubert (Adolf RS Kawasaki) fehlten ebenso wie Janez Remse/Manfred Wechselberger (SLO/A, Adolf RS Yamaha) und die Franzosen Philippe Le Bail/Serge Leveau (LCR Yamaha).

Die WM-Neulinge Kees Endeveld aus Grolloo und Beifahrer Jeroen Remmé aus Ens vom Team «Drugs Advice Sidecarshop» waren am Ende mit Platz 9 zufrieden, den sie waren erneut in die Top 10 gefahren. Dabei sah es anfangs gar nicht so gut aus für das Duo von Teamchef Herbert Brüner aus Georgsmarienhütte.

In der Haarbocht wären sie nach einer kleinen Karambolage fast von der Strecke abgekommen, aber Endeveld reagierte schnell und gut, so dass sie weiterfahren konnten. Im Laufe der 17 Runden mussten sich die Niederländer vor allem mit den Schweizern Lukas Wyssen/Thomas Hofer (LCR Yamaha) und Manuel Moreau/Sébastian Arifin (LCR Yamaha) aus Frankreich auseinander setzen.

Endeveld: «Wir sind denen immer ein bisschen hinterher geeilt, aber wir konnten mithalten und am Ende die Franzosen sogar hinter uns lassen.» Für Endeveld ist das der Beweis, dass sie den etablierten Teams immer näher kommen. Das konnte man auch an den Rundenzeiten ablesen.

Auch der Teamchef freute sich. Brüner: «Die Jungs machen in ihrer ersten WM-Saison gute Fortschritte, das ist eine andere Geschichte, 1000er oder 600er zu fahren, sowohl vom rein Fahrerischen her, wie auch in puncto Technik des Motorrads, die man erstmal verstehen muss.»

Ergebnisse Seitenwagen-WM Assen (NL):

1. Tim Reeves/Mark Wilkes (GB), Adolf RS Yamaha
2. Ben Birchall/Tom Birchall (GB), LCR Yamaha
3. Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen (FIN), LCR Yamaha
4. Markus Schlosser/Marcel Fries (CH), LCR Yamaha
5. Bennie Streuer/Kevin Rousseau (NL/F), LCR Kawasaki
6. Sam Christie/Adam Christie (GB), LCR Yamaha
7. Paul Leglise/Emmanuelle Clement (F), LCR Yamaha
8. Lukas Wyssen/Thomas Hofer (CH), LCR Yamaha
9. Kees Endeveld/Jeroen Remme (NL), Adolf RS Kawasaki
10. Manuel Moreau/Sébastian Arifin (F), LCR Yamaha
11. Rupert Archer/Stephen Thomas (GB), Adolf RS Yamaha
12. Rasmus Dombernowsky/Annsi Rekola (S)
13. Jakob Rutz/Björn Bosch (CH/D)
14. Peter Kimeswenger/Jens Lehnertz (A/D), LCR Kawasaki

Die Niederländer Kees Endeveld/Jeroen Remmé wurden in Assen Neunte im Lauf zur Seitenwagen-WM © Hagen Die Niederländer Kees Endeveld/Jeroen Remmé wurden in Assen Neunte im Lauf zur Seitenwagen-WM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 17.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 02:45, Hamburg 1
car port
Mo. 17.02., 03:25, Motorvision TV
Perfect Ride
Mo. 17.02., 05:10, Motorvision TV
24H Rennen Nürburgring 2016
Mo. 17.02., 05:15, N-TV
Meine Story - Nürburgring
Mo. 17.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 17.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Mo. 17.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Mo. 17.02., 06:05, Motorvision TV
Reportage
Mo. 17.02., 07:10, Motorvision TV
Nordschleife
» zum TV-Programm
65