Crump hilft den «Aces» aus

Von Jan Sievers
Crump will nicht mehr so viele Rennen fahren

Crump will nicht mehr so viele Rennen fahren

WM-Leader Jason Crump ist für ein kurzes Gastspiel auf die Insel zurückgekehrt. Er geht davon aus, dass es nicht von ewiger Dauer ist.

Ende letzter Saison gab Crump seinem Team, den Belle Vue Aces, den Laufpass und kündigte an, dass er, um sich voll auf den WM-Titelkampf konzentrieren zu können, auf England verzichten will.

Als er mit seinen Kindern an einer schwedischen Achterbahn anstand, kam ein Hilferuf aus England. Charlie Gjedde ist bis zum Saisonende verletzt und auch die kurzfristige Neuverpflichtung aus Polen, Tomasz Chrzanowski, ist nicht bei den Assen aus Manchester dabei. Mit ihm ging Morten Risager.

Neben Crump stösst Lubos Tomicek zu dem Team aus Mittelengland. «Ich bin froh, bis zum Ende der Saison zurückzukommen. Ich habe noch Platz in meinem Kalender und hoffentlich kann ich ihnen helfen, da sie straucheln, besonders in der Liga», sagte Crump den Manchester Evening News. «Wenn ich von aushelfen rede, ist es genau das, was ich meine. Ein Fahrer allein kann kein Team bilden. Ich war nicht darauf vorbereitet, die ganze Saison in Grossbritannien zu fahren, und genau das wird dieselbe Situation im nächsten Jahr sein. Die Zeiten, in denen ich vier bis fünf Mal pro Woche fuhr, sind vorbei.»

Vorbei sind aber nicht die Tage, an denen [*Person Jason Crump*] schnell um die Bahn fährt: Am Freitag gab er beim Elite-League-KO-Cup-Semifinale den Ton an und fuhr mit 15 Punkten Maximum.

Lesen Sie auf umfangreichen 2,5 Seiten in Ausgabe 36 der neuen Wochenzeitung SPEEDWEEK, was am Wochenende sonst noch los war – ab 25. August am Kiosk!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 24.09., 16:20, ServusTV Österreich
    Superbike - Catalunya Round
  • Sa.. 24.09., 16:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Sa.. 24.09., 17:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Sa.. 24.09., 17:45, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
  • Sa.. 24.09., 18:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 24.09., 18:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 24.09., 18:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 24.09., 19:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Sa.. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 24.09., 19:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT