Bundesliga Brokstedt: Comeback von Kai Huckenbeck

Von Peter Fuchs
Speedway-Bundesliga
Brokstedt empfängt in seiner zweiten Begegnung der Speedway-Bundesliga den AC Landshut. Am kommenden Sonntag (14. Juni) kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Bundesliga-Finales auf dem Holsteinring.

Mit einem 62:22-Heimsieg im Auftaktmatch gegen die «Haie» vom MC Norden erwischte der Deutsche Meister aus Brokstedt zwar einen perfekten Start in die Serie, doch will bei den Schleswig-Holsteinern niemand von Euphorie sprechen. «Landshut ist sicherlich ein ganz anderes Kaliber. Wir rechnen mit einem spannenden und engen Match», so Brokstedts Pressesprecher Michael Schubert.

In der Tat befinden sich die «Devils» aus Landshut nach der knappen Heimniederlage gegen Wolfslake in Zugzwang. Schubert: «Wir rechnen mit einem sehr starken Gegner, der alles daran setzen wird die Punkte nach Bayern zu entführen.»

In der Personalplanung baut MSC-Teammanagerin Sabrina Harms auf bewährte Kräfte. Mannschaftskapitän Tobias Kroner sowie die beiden C-Fahrer Matthias Kröger und Lukas Fienhage waren gesetzt, für die restlichen Plätzen standen bis zum vergangenem Wochenende einige Kandidaten zur Auswahl. Mit Antonio Lindbäck wird ein echter Hochkaräter mit Grand-Prix-Erfahrung für die «Wikinger» starten. Ihm zur Seite steht mit dem Finnen Joonas Kylmäkorpi ein zweiter internationaler Akteur.

«Joonas kennt die Bahn in Brokstedt sehr genau und ist seit Jahren ein treuer Punktelieferant», so Sabrina Harms, die erneut auf eine skandinavische Kombination setzt. Harms: «Wir erwarten einen starken Gegner, haben aber volles Vertrauen in die eigenen Stärken.»

Zuletzt bewies die Teammanagerin der Norddeutschen immer wieder ein goldenes Händchen bei der Personalwahl. Besonders erfreut zeigen sich die Macher beim MSC aufgrund der Tatsache, dass Kai Huckenbeck nach seiner Verletzungspause am Sonntag sein Comeback in der Brokstedter Startweste feiert. Nach einer letzten Trainingseinheit auf dem Holsteinring gab der Deutsche Speedway-Meister grünes Licht für seinen Einsatz.

Das Duell zwischen Brokstedt und Landshut beginnt am 14. Juni um 14 Uhr (Training und Rahmenprogramm ab 10 Uhr) auf dem Holsteinring in Brokstedt. Der Eintritt beträgt 16 Euro (ermäßigt 10 Euro). Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Kostenlose Parkplätze rund um das Speedway-Stadion sind ausreichend vorhanden.

Mannschaftsaufstellung Brokstedt:

1. Antonio Lindbäck
2. Joonas Kylmäkorpi
3. Kai Huckenbeck
4. Tobias Kroner
5. Matthias Kröger
6. Lukas Fienhage

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 08:30, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Sa. 16.01., 08:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7AT