Brünn: Brillanter Sandro Cortese (Yamaha) auf Pole!

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Sandro Cortese fühlt sich in Brünn mit der Kallio-Yamaha pudelwohl

Sandro Cortese fühlt sich in Brünn mit der Kallio-Yamaha pudelwohl

Mit einer Fabelrunde holte Sandro Cortese beim Meeting der Supersport-WM in Brünn seine bereits dritte Pole-Position der Saison. Randy Krummenacher um 0,6 sec geschlagen, dennoch Zweiter.

Hikari Okubo (Kawasaki) und Kyle Smith (PTR Honda) schafften den Sprung über die Superpole 1 in die finale Session. Für Gaststarter Max Enderlein war in der SP1 dagegen als 24. Endstation.

Angesichts ihrer starken Performance in den Trainings galten Jules Cluzel und Sandro Cortese als die Favoriten in der Superpole. Bei Halbzeit der SP2 führte aber Randy Krummenacher einem Wimpernschlag von 3/1000 sec die Zeitenliste vor Cortese an, auf den weiteren Positionen folgte Raffaele De Rosa (MV Augusta) und Cluzel. Thomas Gradinger (NRT Yamaha) belegte den achten Rang.

Auf seinem letzten Run lag Cortese nach dem ersten Sektor um 0,185 sec vorne und baute seinen Vorsprung auf 0,424 sec nach Sektor 3 aus. Im Ziel hatte der Kallio-Pilot die Krummi-Zeit in 2:02,670 min um stattliche 0,6 sec unterboten! Krummenacher und Cluzel starten neben dem Deutschen aus der ersten Reihe.

Die zweite Startreihe beginnt mit Raffaele De Rosa, der in den letzten Minuten mit seiner MV Agusta F3 spektakulär von der Piste rutschte. Die Yamaha-Werkspiloten Lucas Mahias und Federico Caricasulo komplettieren Reihe 2.

Haudegen Anthony West stellte die beste Kawasaki in die Startaufstellung – allerdings nur auf die achte Position. Im Rennen muss man den Australier aber auf der Rechnung haben.

Der Österreicher Thomas Gradinger startet als Zehnter in das morgige Rennen.


Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm